Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Bezirksligist JSG Flotwedel erhält Konkurrenz aus dem Kreis
Sport Fußball regional Bezirksligist JSG Flotwedel erhält Konkurrenz aus dem Kreis
17:20 02.01.2018
Eicklingen

Eicklingen. „Es ist als Dorfverein unser Ziel, zweite U15-Kraft im Celler Landkreis hinter dem VfL Westercelle zu bleiben“, erklärt Team-Koordinator René Dziabel.

Nachdem man zu Beginn der Spielzeit mit drei Siegen gut gestartet war, fanden in der Folge nur drei weitere Punkte den Weg auf das Konto der JSG, die Dziabels Bruder André als Trainer leitet: „Die Spiele standen Spitz auf Knopf, wir hatten dann immer ein bisschen Pech dabei“, so Dziabel.

An der Team-Chemie habe es jedenfalls nicht gelegen: „Die Stimmung im Verein und in der Mannschaft ist super. Die Jungs kennen sich bestens und haben Spaß am Fußball.“

Diesen Spaßfaktor wolle man auch in der Halle aufrechterhalten. Sportlich sei das Erreichen der Endrunde das Ziel, ansonsten stehen die Regeneration der Verletzten und die Fitness auf dem Vorbereitungs-Plan. „Wir wollen dann so früh wie möglich und sobald es die Plätze zulassen in die Vorbereitung starten, um unser Ziel zu erreichen“, zeigt der Team-Koordinator die Richtung auf. Allerdings ist er sich jedoch der Hürden bewusst: „Wir haben eigentlich eine gute Anlage in Eicklingen, aber selbst die gibt es im Moment nicht her.“ Ebenso sei bei der Kadergröße von 17 Spielern noch Luft nach oben.

Trotz der ansprechenden Liga gebe es keinen Zulauf aus anderen Vereinen. Entweder man bleibe auf dem Dorf oder gehe zum VfL Westercelle, erklärt Dziabel. Im Kampf um den Posten als zweite Kraft hinter dem Landesligisten bekommt die JSG in den nächsten Monaten zudem Konkurrenz von der SG Südwinsen/Oldau/Wietze.

Von Noah Heinemann

Ein bisschen Ruhe. Einfach mal kurzzeitig abschalten und Energie tanken. Nach dem Aus im DFB-Pokal mit dem Bundesligisten 1. FC Köln gegen FC Schalke 04 (0:1) am 21. Dezember war erstmal eine Auszeit angesagt. Das vergangene Jahr bei den „Geißböcken“ war für einen Fußball-Profi ohnehin ziemlich ereignisreich: himmelhoch jauchzend bis hin zu Tode betrübt. Es war alles dabei. „Im Fußball geht es oftmals brutal schnell“, sagt Konstantin „Kocka“ Rausch über die Berg- und Talfahrt seines Klubs, bei dem er noch einen Vertrag bis 2021 besitzt. Da kamen ein paar Tage Pause nicht ganz ungelegen.

Uwe Meier 29.12.2017

In der Handball-Verbandsliga der Männer steht Celles Nummer eins das Wasser zumindest bis zur Brust. Der SV Altencelle belegt nach elf Spielen mit 8:14 Punkten den zehnten Rang. Nur scheinbar sicher angesichts der gleitenden Skala mit möglichen fünf Absteigern. Zudem geistert ein Name durch die Gerüchteküche – Martin Kahle!

29.12.2017

Für die U19 II des VfL Westercelle ist der aktuelle vierte Platz in der Fußball-Landesliga noch nicht das Ende der Fahnenstange. Nach einer guten Hinrunde sei die Marschroute für die Rückserie eindeutig, wie Trainer Marc Siegesmund erläutert: „Das Ziel ist es, Bezirksmeister zu werden. Spielerisch wären wir Tabellenführer, haben aber in zwei bis drei Spielen nicht die Ergebnisse geholt, die wir uns eigentlich erhofft hatten.“

28.12.2017