Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Celler Duell in der Bezirksliga
Sport Fußball regional Celler Duell in der Bezirksliga
16:42 22.03.2018
Celle

TuS Celle FC –SC Wietzenbruch(Sonntag, 15 Uhr)

Fast ein halbes Jahr ist es jetzt her, dass die beiden Celler Stadtvereine, dessen Wege unterschiedlicher kaum sein könnten, in dem „historischen Derby“ am Alten Kanal erstmals in einem Punktspiel aufeinander trafen. Vor der Rekordkulisse von knapp 600 Zuschauern bezwang Aufsteiger Wietzenbruch den ehemals großen Nachbarn TuS Celle FC knapp, aber verdient mit 1:0.

Doch seitdem ist viel Wasser die Aller heruntergeflossen. Der so forsch und erfolgreich in die Saison gestartete SCW gewann danach nur noch ein Spiel (2:1 gegen TuS Eschede). Das Team von Trainer Stephan Bergmann verlor nicht nur seine Siegermentalität, sondern inzwischen auch Torjäger Moussa Doumbouya an den Oberligisten MTV Eintracht Celle.

Auch beim TuS FC herrschte kein Stillstand. Trainer Thomas Crocoll schmiss Mitte Januar die Brocken hin und Nils Speckmann sprang als Spielertrainer ein. Und dieser hat mittlerweile nicht nur großen Gefallen an seiner aus der Not geborenen Aufgabe gefunden, sondern sein Team auch fest im Griff. „Meine Jungs haben richtig Bock auf Fußball. Und natürlich sind sie heiß darauf, sich für die Hinspielniederlage in Wietzenbruch zu revanchieren“, so Speckmann, dessen Elf mit einem Sieg bis auf einen Punkt an den SCW heranrücken könnte.

Dagegen macht man sich am nur knapp zwei Kilometer Luftlinie entfernten „Alten Kanal“ Gedanken darüber, wie man den Abwärtstrend stoppen kann. „Unser Augenmerk muss vor allem der zuletzt sehr anfälligen Defensive gelten. Wir müssen hinten dicht machen und natürlich TuS-Torjäger Andreas Gerdes-Wurpts in den Griff bekommen“, sagt der momentan noch grippekranke SCW-Trainer Stephan Bergmann.

Für ihn ist das brisante Derby, in dem viele „alte Bekannte“ aufeinandertreffen, ein richtungsweisendes Sechs-Punkte-Spiel. „Für mich ist der TuS FC zwar diesmal Favorit, aber wir haben es in der eigenen Hand mit einem Erfolgserlebnis unseren Winterfrust zu bekämpfen. Wir werden allerdings nur dann erfolgreich sein, wenn wir 100 Prozent investieren“, betont Bergmann. Wie sein Gegenüber Speckmann wird er voraussichtlich auf einen nahezu kompletten Kader zurückgreifen können.

SV Essel –TuS Eschede(Sonntag, 15 Uhr)

Die Bezirksliga-Lichter sind beim TuS Eschede noch nicht erloschen, aber sie flackern momentan erheblich. Fakt ist: Der Tabellenletzte benötigt dringend Punkte, um wieder Anschluss ans mittlerweile sieben Zähler entfernte rettende Ufer zu finden.

Ob man diese nun ausgerechnet bei „Wundertüte“ SV Essel einfahren kann, ist fraglich. Die als sehr laufstarke bekannte Mannschaft von Trainer Detlev Rogalla siegte zuletzt bei Germania Walsrode mit 4:1 und drängt zurück in Richtung gesichertes Mittelfeld. „Um in Essel für eine positive Überraschung zu sorgen, muss bei uns schon alles passen“, meint TuS-Trainer Sven Ewert.

Und wer den gewieften Taktiker Ewert kennt, der weiß, dass dieser nichts unversucht lassen wird, um sein Team aus dem Tabellenkeller zu führen. An Willen und Motivation mangelt es den Männern von der Aschau ganz sicherlich nicht. Doch auch eingefleischte Eschede-Fans befürchten mittlerweile, dass die Qualität des Teams zur Erreichung des Klassenerhalts nicht auslangen könnte.

Von Jochen Strehlau

Der Wetterbericht für den kommenden Sonntag lässt endlich auf einen kompletten Spieltag in der Fußball-Kreisliga hoffen. Alle Trainer, Spieler und die übrigen Vereinsvertreter sind heiß auf einen rollenden Ball. Besonders im Fokus steht hierbei das Duell zwischen SV Dicle Celle und FC Firat Bergen. Nicht zuletzt deshalb, weil die beiden neuen Bergener Trainer Oliver Bornemann und Yoksuli Emer im Dezember ihren Hut bei den Cellern nehmen mussten.

22.03.2018

Eigentlich sollten die U19-Fußballer des VfL Westercelle diese Partie in der Fußball-Niedersachsenliga schon längst hinter sich haben. Doch kräftiger und plötzlicher Schneefall ließ eine Austragung der Partie am vergangenen Wochenende trotz des Kunstrasenplatzes in Hannover nicht zu. Mit neuem Mut geht es dem nächsten Anlauf entgegen: Die Partie gegen den SV Arminia Hannover wurde für Samstag um 16 Uhr neu angesetzt – in der Hoffnung, dass es nun beim dritten Versuch endlich klappt.

22.03.2018

Großer Jubel bei den kleinen Fußballern vom ESV Fortuna Celle: In einem packenden Finale bezwang das U7-Team ihren Gegner vom SV Nienhagen mit einem 2:0-Sieg beim Mini-Kicker-Cup der U7.

Katharina Baumgartner 21.03.2018