Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Dritter Sieg in Serie für MTV Eintracht Celle
Sport Fußball regional Dritter Sieg in Serie für MTV Eintracht Celle
14:04 13.06.2010
Von Christopher Menge
Anzeige
Celle Stadt

TSV Winsen (Luhe) – TuS Bröckel 1:1 (0:1). Der TuS Bröckel hat für eine Überraschung gesorgt. Beim Spitzenteam holte die Mannschaft von Trainer Bernd Schäfer beim 1:1 verdientermaßen einen Punkt. Dementsprechend zufrieden war Schäfer auch nach dem Spiel. „Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir es super gemacht“, lobte Schäfer, der kurzfristig auch noch auf Jan Bangemann verzichten musste. So traten die Bröckeler mit dem letzten Aufgebot an, nahmen den Kampf gegen den Favoriten aber an. Die Defensive agierte sehr gut und wenn die Winsener doch einmal zu einer Chance kamen, war Torhüter Simon Ahammer da. Nach 25 Minuten brachte Bernd Bittrich mit einer Direktabnahme aus 12 Metern die Gäste sogar in Führung. „Das Spiel ist wie gewünscht verlaufen“, freute sich Schäfer über die gute Leistung seiner Mannschaft.

Als Timo Klingenspor in der 58.Minute verletzungsbedingt vom Platz musste, sprang der eigentlich am Oberschenkel verletzte Mario Schulze in die Bresche. „Das zeigt, was Mario für eine super Einstellung hat“, bekam Schulze ein besonderes Lob für seinen Einsatz. Lange hielt die Bröckeler Abwehr dem Druck der Gastgeber stand, doch in der 73. Minute glich der Tabellenzweite schließlich doch aus. Schäfer brachte mit Dennis Gilhaus noch einen offensiven Spieler, doch beide Teams vergaben in der Schlussphase den möglichen Sieg. So blieb es beim verdienten 1:1-Unentschieden.

Anzeige

TuS Bröckel: Ahammer, Wiedenroth, R. Bind, M. Jungmichel, C. Schäfer, Börner, Klingenspor (58. Schulze), Degotschin (73. Gilhaus), Meyer, F. Jungmichel, Bittrich.

Tore: 0:1 Bittrich (25.), 1:1 (73.).

TSV Holvede-Halvesbostel – TV Eintracht Celle 1:5 (1:3). MTV Eintracht kann dank des dritten Siegs in Folge wieder beruhigter in die Zukunft schauen. Beim Aufsteiger TSV Holvede-Halvesbostel gewannen die Celler auch in der Höhe verdient mit 5:1. Ein Doppelschlag gleich zu Beginn der Partie hatte den Torreigen eröffnet. Erst erzielte Julian Hanne nach drei Minuten das 1:0, drei Minuten später legte Björn Lohmann per Foulelfmeter nach. Und MTVE machte weiter Druck. Nach dem 3:0 durch Sebastian Ruinat in der 18. Minute schien das Spiel früh entschieden zu sein. „Wir haben in den ersten 30 Minuten aus einem Guss gespielt“, freute sich Trainer Frank Weber über die starke Vorstellung seiner Mannschaft. Die Gastgeber gaben sich aber nie auf und kamen mit der einzigen Chance in der ersten Halbzeit zum 1:3-Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit zog sich MTV Eintracht immer mehr zurück, Entlastung nach vorne gab es kaum noch. Torhüter Sven Sosnowski rettete seine Mannschaft mit einer Klasseparade die zwei Tore-Führung. Danach konzentrierten sich die Celler wieder aufs Fußballspielen. Und wurden belohnt. Nach einem „wunderschön herausgespielten Angriff“ (Weber) sorgte Christopher Lemp per Kop für die endgültige Entscheidung (75.). Den Schlusspunkt markierte Ruinat mit einem Freistoßtor vier Minuten vor dem Ende. „Insgesamt bin ich sehr zufrieden“, lobte Weber, „wir waren voll motiviert und haben verdient gewonnen.“

MTV Eintracht Celle: Sosnowski – Neubert, S. Pröve, Wagner, M. Kohls, Marquardt, Brodde (82. J. Pröve), Hanne (77. J. Kohls), Ruinat, Lohmann, Ziesenis (57. Lemp).

Tore: 0:1 Hanne (3.), 0:2 Lohmann (6., Foulelfmeter), 0:3 und 1:5 Ruinat (18. und 86.), 1:3 (30.), 1:4 Lemp (75.).