Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Eindrucksvoll ins Achtelfinale gespielt
Sport Fußball regional Eindrucksvoll ins Achtelfinale gespielt
14:49 13.06.2010
Von Jürgen Poestges
Anzeige
Celle Stadt

CELLE (cz). Die Elf von Trainer Lutz Koch kam im Niedersachsenpokal zu einem klaren Erfolg beim Klassengefährten Fortuna Salzgitter und siegte deutlich mit 8:1. ESV-Trainer Lutz Koch war zufrieden mit dem Auftritt seiner Mädels: „Heute war eine klare Steigerung insbesondere in der Chancenverwertung im Vergleich zum letzten Punktspiel gegen den HSC Hannover zu sehen. Auch die spielerischen Ansätze gefielen mir in der zweiten Halbzeit in vielen Situationen. Ich hoffe, dass wir jetzt eine Konstanz in unsere Leistungen bekommen.“

Zu Beginn der Partie lief das Zusammenspiel bei der Fortuna noch nicht ganz reibungslos. Das sollte sich aber während des Spieles immer mehr ändern. Das Team erspielte sich einige gute Chancen. Jana Völker erzielte in der 12. Minute nach einer guten Kombination zwischen Corinna Schmalz und Lisa Zimmermann das 1:0. Weitere gute Chancen nutzte das Team bis zur Halbzeit aber nicht aus, und somit ging man mit dem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause.

Anzeige

Nach der Pause entwickelte sich dann ein Spiel auf ein Tor – das von Salzgitter. So setzte sich Jana Völker in der 49. Minute nach einer Kopfballvorlage von Sarah Konrad allein durch und vollendete zum 2:0. Salzgitters Karina Kutscher wurde in der 54. Minute von der herauskommenden Marie Weitemeier im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jennifer Siebert sicher zum 1:2 für Salzgitter.

Aber schon vier Minuten später schoss Völker mit einem 20-Meter-Fernschuss genau in den Winkel das schönste Tor des Tages. In der 63. und 65. Minute erhöhten Lisa Zimmermann und Nadine Weißleder zum 5:1 für Fortuna. In der 74. und 79 Minute folgten die Tore zum 7:1 für die ESV-Frauen erneut durch Völker, die damit ihr Konto um fünf Treffer aufstockte. Den Schlusspunkt setzte Isabel Waßmann, die sich per Alleingang durch die Abwehr des Gegners schlängelte und zum Endstand von 8:1 einschoss.

Im Pokal-Achtelfinale wartet nun kein geringerer als der Zweitligaabsteiger Mellendorfer TV auf die Koch-Elf. „Das ist eine sehr starke Mannschaft. Wir gehen als klarer Außenseiter in dieses Spiel. Alles andere als eine Niederlage wäre eine Riesenüberraschung“, so Koch. Ein genauer Termin steht noch nicht fest.

ESV Fortuna Celle: Weitemeier; Zahn, Domrich, Knorr (66. Nieber), Konrad; Schmalz, Waßmann, Völker, Jaskulla (60. Weißleder); Gärner, Zimmermann (66. Dietrich).