Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Fußball-Bezirkspokal: Celler Quartett marschiert in die nächste Runde
Sport Fußball regional Fußball-Bezirkspokal: Celler Quartett marschiert in die nächste Runde
16:16 13.08.2018
Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Celle Stadt

SV Teutonia Uelzen –

MTV Eintracht Celle U17

Anzeige

1:3 (0:0)

Der MTVE setzte nach anfänglichen Schwierigkeiten sich bei Teutonia Uelzen mit 3:1 (0:0) durch. Nachdem die Hausherren kurz nach der Pause durch Thies Köster (46.) in Führung gegangen waren, drehte die Eintracht das Spiel durch Tore von Talal Selo (59.) und Aziz Shamoian (73., 78.). „In der ersten Halbzeit sind wir schlecht ins Spiel gekommen“, kritisiert MTV-Trainer Emin Kiy und analysierte, dass Uelzen sehr tief gestanden habe und man damit zunächst Problem gehabt habe. „Beim Gegentor haben wir leider nicht gut aufgepasst, wir haben aber weiter gekämpft und uns einige sehr gute Chancen herausgespielt“, verrät Kiy. Der Eintracht-Coach hofft nun auf bessere Vorbereitungsbedingungen, die bisher wegen der Hitze und Urlaub einiger Spieler nicht optimal gewesen wären.

SG Bispingen –

VfL Westercelle U16

0:11 (0:3)

Durch ein 11:0-Schützenfest in Bispingen zog der VfL Westercelle mühelos in die nächste Runde ein. Trainer Fahed Dermech zeigte sich entsprechend begeistert: „Es hat wirklich Spaß gemacht, den Jungs zuzuschauen. Wir haben sehr schnell und aggressiv gespielt.“ Jedoch gab Dermech zu bedenken, dass hier der Gegner einfach schwächer gewesen sei und irgendwann auch resigniert habe. Dennoch war der VfL-Coach vor allem von der Disziplin und Laufbereitschaft seiner Mannschaft angetan. In der weiteren Vorbereitung legt Dermech Wert darauf, dass alle Spieler an Bord sind. Das sei zuletzt nicht der Fall gewesen.

JSG Südheide 09 U16 –

TV Jahn Schneverdingen

1:5 (0:3)

Die JSG Südheide 09 musste im Heimspiel gegen den TV Jahn Schneverdingen eine empfindliche 1:5-Niederlage hinnehmen. Trainer Uwe Bartsch erklärte die Schlappe mit der Tatsache, dass sechs Stammspieler gefehlt haben. „Spielerisch habe ich den Gegner nicht viel stärker als uns gesehen, Schneverdingen hat viel mit langen Bällen gearbeitet“, erklärt Bartsch. Seine Mannschaft sei nicht effektiv genug gewesen und zudem seien zwei Gegentore nach individuellen Fehlern gefallen. Jetzt gelte in der Kreisliga das oberste Ziel Klassenerhalt.

JSG Röbbelbach –

SG Südwinsen/O./W. U16

0:5 (0:3)

Die SG Südwinsen/Oldau/Wietze zeigte auswärts mit einem 5:0 (3:0) der JSG Röbbelbach die Grenzen auf. SG-Trainer Stefan Popien lobte seine Mannschaft: „Heute hat man wirklich den Klassenunterschied gemerkt, das Team hat eine Top-Leistung hingelegt.“ Vor allem die technische und taktische Fähigkeit seiner Spieler hob Popien hervor. Für die Bezirksliga sei es sehr wichtig, dass alle Spieler fit bleiben, da der Kader sehr dünn besetzt sei, erklärt der Trainer. Ebenso seien keine Neuzugänge aus anderen Vereinen dazugestoßen. „Der Klassenverbleib wird schwierig, aber das ist unser angestrebtes Ziel.“

Von Philip Wolf