Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Siegerpreis trotz Finalniederlage
Sport Fußball regional Siegerpreis trotz Finalniederlage
16:26 29.01.2019
Finalteilnehmer unter sich: Das Siegerteam des Hermann Billung Gymnasiums (links, grüne Trikots) und die jungen Kicker des Ernestinum (blau), die den zweiten Platz belegten. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle

Beim Hallen-Fußballturnier der 5. und 6. Klassen der weiterführenden Schulen des Landkreises in der Sporthalle des Hermann-Billung-Gymnasiums (HBG) standen Fairness und Spannung im Mittelpunkt. Wie schon in den Vorjahren setzte sich im Finale das Team des Veranstalters durch. Die erste Mannschaft des HBG gewann mit 4:3 nach Penalty-Schießen gegen das Ernestinum Gymnasium. Das Team HBG II behielt im Spiel um Platz drei gegen die Oberschule Wathlingen die Oberhand.

Eine überaus faire Geste zeigte das Siegerteam. Es überließ dem Zweitplatzierten mit Bundesligaball und Torwarthandschuhe die Siegerprämien.

Neun Schulen stellen Mannschaften

Neun Schulen (OBS Wathlingen, IGS Celle, Gymnasium Ernestinum Celle, Hölty Gymnasium Celle, KAV Gymnasium Celle, OBS Flotwedel, OBS Celle-Heese und zwei HBG Teams) traten in zwei Gruppen gegeneinander an und zeigten interessanten Hallenfußball. Bei den Spielen der beiden Heimmannschaften ging es in der voll besetzten Halle turbulent zu. Frenetische „HaBeGe“-Rufe begleiteten die Auftritte der jungen Kicker. In der Gruppe A setzte sich HBG I vor dem Ernestinum durch. Die Gruppe B wurde vom HBG II dominiert, die OBS Wathlingen zog als Zweiter ins Halbfinale ein.

Favoriten tun sich im Halbfinale schwer

In den Semifinals taten sich die Favoriten lange schwer, gingen aber dennoch als Sieger hervor. HBG I ließ die Finalträume der OBS Wathlingen platzen. Das Ernestinum schaltete das jüngere HBG II-Team aus. Das Finale bot den Zuschauern, die vornehmlich aus Schülern bestand, eine große Spannung. Nach einem 2:2 wurde das Endspiel im Penalty-Schießen entschieden. Hier bewies der Veranstalter die besseren Nerven und nahm nach einem 4:3-Sieg den Siegerpokal in Empfang.

Erlös fließt in der Kenia-Projekt des HBG

Die verantwortlichen Lehrer, Bert Schmidt und Torsten Vaupel, zeigten sich hochzufrieden mit der gesamten Veranstaltung. Die Organisation lag in den Händen der Schüler, die diese Aufgabe souverän gelöst hatten. „Unsere Schüler haben gezeigt, dass sie echte Multitalente sind“, freuten sich die beiden Lehrer. Der Erlös aus dem Catering, das von der Elternschaft gesponsert wurde, fließt dem schuleigenen Kenia-Projekt „Gemeinsam für Bildung“ zu.

Von Jens Tjaden

Sie sind beim Sportbuzzer Masters das einzige Team von außerhalb der Region Hannover. Doch die Hallenkicker von MTVE Celle gelten als Geheimfavorit.

25.01.2019

Der Fußballkreis Celle ist auf dem besten Weg zurück zu seinem Rüpel-Image. Zur Halbzeit der Fairness-Wertung stehen die Kicker auf dem letzten Platz.

Heiko Hartung 24.01.2019

Jetzt spielen sie mit den besten Fußballern der Region Hannover um die Hallenkrone: MTVE Celle hat sich für das Sportbuzzer Masters qualifiziert.

Heiko Hartung 21.01.2019