Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Heuchert schenkt TuS FC fünf Stück ein
Sport Fußball regional Heuchert schenkt TuS FC fünf Stück ein
18:36 31.10.2018
TuS-FC-Spielertrainer Nils Speckmann (rechts) haut sich voll in den Zweikampf. Altencelles Till Heuchert (links) war im Kreispokal-Viertelfinale aber nicht zu stoppen. Der Stürmer schoss fünf Tore gegen die Celler. Quelle: David Borghoff
Celle

In den Viertelfinalbegegnungen des Celler Fußball-Kreispokals gab es am Mittwoch reichlich Tore zu sehen. Lediglich das Flotwedel-Derby zwischen Wienhausen und Bröckel blieb torlos und wurde durch Elfmeterschießen für die Gäste entschieden. Eversen siegte klar beim einzigen Vertreter aus dem Celler Unterhaus aus Groß Hehlen und die Tormaschine Eldingen ließ beim 7:0-Erfolg in Bergen nichts anbrennen. Das Stadtderby in Altencelle, wo der einst große TuS FC zu Gast war, endete mit einem Paukenschlag. Mit 6:0 fertigte die Föscherberg-Elf die Gäste ab und zog verdient ins Halbfinale ein.

SSV Groß Hehlen – TuS Eversen-Sülze 0:9 (0:6)

Der einzige noch verbliebene Vertreter aus der 1. Kreisklasse im Pokalwettbewerb war gegen starke Everser überfordert. Die frühen Tore trugen dazu bei, dass bei den zuletzt ohnehin schwächelnden Groß Hehlenern kein Selbstvertrauen aufkommen konnte. Gästeakteur Moritz Stahlmann war mit vier Treffern der überragende Mann im Celler Ortsteil.

SSV-Trainer Tobias Mikolaczik erkannte die Niederlage neidlos an, auch wenn er aufgrund der vielen Gegentore einiges aufarbeiten muss, um die Köpfe im Abstiegskampf der Liga wieder frei zu bekommen. „Am Sonntag müssen wir im Punktspiel gegen Meißendorf wieder ein anderes Gesicht zeigen“, fordert der SSV-Trainer.

TS Wienhausen – TuS Bröckel 4:5 n.E. (0:0)

Das mit viel Spannung erwartete Flotwedel-Derby versprach besonders im ersten Durchgang nicht das, was sich die zahlreichen Zuschauer versprochen hatten. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torraumszenen. „Wir haben gut verteidigt, das war nach den negativen Ergebnissen der letzten Wochen sehr wichtig“, meinte Bröckels Trainer Bernd Schäfer. Sein gegenüber Arne Lehmeier sah seine Mannschaft besonders im zweiten Durchgang überlegen, es fehlte allerdings die letzte Konsequenz in Tornähe.

Nach torlosen 90 Minuten musste das Elfmeterschießen entscheiden, und hierbei spielt auch immer das Glück eine große Rolle. Das Pendel schlug zugunsten der Gäste aus, Neuzugang Daniel Weiß verwandelte den letzten Strafstoß und Bröckel zieht damit ins Halbfinale ein. „Schade, dass unser Traum vom erneuten Finale ausgeträumt ist“, sagt der enttäuschte TSW-Trainer Lehmeier.

SV Altencelle – TuS Celle FC 6:0 (2:0)

Bei herrlichem Fußballwetter wollten wieder mehr als 500 Zuschauer das Stadtderby zwischen SV Altencelle und TuS Celle FC sehen. Die gekommen waren, sahen eine rassige Begegnung, die die Elf vom Föscherberg in beeindruckender Manier mit 6:0 gewann. Mann des Spiels war Till Heuchert, der 21-jährige Altenceller schoss fünf Tore und bereitete den sechsten Treffer mustergültig vor. Damit behielt Altencelle zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen die Oberhand gegen den Stadtrivalen, in der Kreisliga gab es seinerzeit einen 2:0-Erfolg.

Die Partie nahm direkt Fahrt auf: Als Nils Rogge den Ball vertändelte war Heuchert zum ersten Mal zur Stelle und schob das Leder unter TuS-Keeper Philipp Reiche hindurch ins Tor (12.). Dadurch wurde der Kampfgeist der Gäste geweckt, die sehr engagiert auf den Ausgleich drängten. Im Strafraum waren sie aber zu umständlich, um den Ball über die Linie zu befördern. Die Hausherren waren hier um einiges effektiver, auch wenn Heuchert zunächst eine große Möglichkeit ungenutzt ließ, traf der Torjäger nur wenig später zum 2:0 (40.).

Nach dem Wechsel hatte TuS zweimal die Möglichkeit zurück ins Spiel zu kommen. Erst trat Chris Stresing nach einer Flanke von außen völlig freistehend über den Ball, dann wurde Dean Feldmann ein klarer Elfmeter verweigert. Fast im Gegenzug düpierte Heuchert erneut die Abwehr und netzte zum 3:0 (72.) ein.

Jetzt war nur noch wenig von den Gästen zu sehen, Altencelle durfte nach Belieben kombinieren und traf noch dreimal durch Lars Erdmann (76.) und zweimal Heuchert (87. und 88.). „Das war eine überragende Reaktion der Mannschaft auf die Schlappe in Eschede“, freute sich SVA-Trainer Claus Netemeyer. Für Michael Gerdes, den neuen Trainer der TuSler, gibt es eine Menge Arbeit. „Bei uns gehen nach Gegentoren zu schnell die Köpfe runter“, wusste er.

FC Firat Bergen – SG Eldingen 0:7 (0:7)

Dass die Aufgabe gegen Eldingen sehr schwer wird, war FC-Trainer Oliver Bornemann schon vor dem Anpfiff bewusst. Das klare Ergebnis für starke Eldinger, war aber letztlich nur möglich, weil der FC viele leichte Fehler gemacht hat und die Gäste sprichwörtlich zum Toreschießen eingeladen hat. Nicht mal zwei Minuten waren gespielt, da vertändelte Bergens Innenverteidiger die Kugel und der Ball zappelte zum ersten Mal im Netz. Nach zwanzig Minuten „Torpause“, fielen die Treffer danach im Drei-Minuten-Takt, davon knipste Torjäger Christopher Lemp gleich dreimal. In der Halbzeit war es schwer für Bornemann die richtigen Worte zu finden, sein Appell an den Charakter seiner Akteure hat aber gefruchtet. Nach dem Wechsel hielten sich die Hausherren schadlos und haben eine vernünftige Reaktion auf die dürftige erste Halbzeit gezeigt. „Im ersten Durchgang haben wir einen harten Lernprozess durchlaufen“, wusste Bornemann.

Kreispokal B: SV Altencelle II – TuS Eversen-Sülze II 5:1, 1.FC Celle – SC Vorwerk II 6:0, SC Wietzenbruch II – TS Wienhausen II 2:0, Ahnsbeck II/Hohne II – SSV Südwinsen II 1:9

Von Jens Tjaden

SG Bröckel/Langlingen sammelt wichtige Punkte gegen den Abstieg. Der Neuling in der Landesliga der Frauen überrollte am Reformationstag die SV Teutonia Uelzen mit 11:2 (6:0).

Christian Link 31.10.2018

Die Celler Junioren-Fußballer erwischten in den Landesligen ein durchwachsenes Wochenende. Keiner der heimischen Vereine schaffte eine Sieg, aber immerhin gab es auch Unentschieden.

29.10.2018

Zwei Spiele im Viertelfinale des Fußball-Kreispokals am Reformationstag stechen besonders hervor: Der SV Altencelle empfängt im Stadtduell den TuS Celle FC, in Wienhausen trifft die TSW auf Bröckel.

29.10.2018