Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Kritik an Ansetzung des Celler B-Pokalfinales
Sport Fußball regional Kritik an Ansetzung des Celler B-Pokalfinales
16:56 13.06.2018
Celle Stadt

Nach dem der Pokalsieger im Fußball-A-Pokal mit dem SC Vorwerk bereits seit langem feststeht, wird der Sieger im B-Pokal am morgigen Freitag um 19 Uhr in Belsen gesucht. Es duellieren sich der erst vor einem Jahr gegründete 1. FC Celle und die Reserve des SC Wietzenbruch.

Beide Kontrahenten blicken bereits auf eine erfolgreiche Saison zurück, sie marschieren als Aufsteiger im Gleichschritt in die dritte Kreisklasse. Entsprechend zurückhaltend wird auch die Frage nach der Favoritenrolle beantwortet. „Auch wenn wir höherklassige Mannschaften ausgeschaltet haben, wird am Freitag die Tagesform entscheiden“, vermutet FC-Coach Erdal Hurma. Er setzt viel Vertrauen auf seinen Toptorjäger Abubakai Yalloh der wettbewerbsübergreifend bereits 46 Tore erzielt hat.

Wietzenbruchs Trainer Sebastian Wipke äußerte sich sehr kritisch über die Ansetzung des Endspiels. „Das Finale sollte eine Belohnung sein, der Spielort und die Anstoßzeit sprechen allerdings dagegen“, so Wipke. Viele seiner Akteure werden erst spät anreisen und können einen möglichen Erfolg auch nicht ausgiebig feiern, da sie auch am Samstag wieder arbeiten müssen. Trotz der negativen Rahmenbedingungen sieht er seine Mannschaft nicht chancenlos. Die Frage nach Unterstützung aus der Bezirksliga-Elf wird von ihm klar verneint. „Die Jungs haben sich das verdient und sollen auch spielen“, so Wipke. (tja)

Von Jens Tjaden

„Auch mit über 60 Jahren ist mit dem Fußballspielen noch lange nicht Schluss“, könnte man frei nach Entertainer Udo Jürgens sagen. Bei der Niedersachsenmeisterschaft kämpfen 22 Teams von Ü60-Fußballern am Samstag in Groß Hehlen um Meisterehren. Der mit Abstand prominenteste Spieler des Turniers kommt von den „Oldies“ von Hannover 96 und heißt Roman Wojcicki.

13.06.2018

Mit einem veränderten Modus wird am Samstag, 7. Juli, der maxxy-Cup der Sparkasse Celle um die Fußball-Stadtmeisterschaft auf dem Westerceller Sportplatz ausgespielt. In diesem Jahr laufen die vier besten Teams der vergangenen Saison aus dem Celler Stadtgebiet mit ihren neuen Kadern auf.

Katharina Baumgartner 13.06.2018

Am vergangenen Sonntag, um genau 16.51 Uhr, war der sportliche "Super-GAU" für den Celler Traditionsverein TuS Celle FC perfekt. Nach der 2:3 Niederlage im Relegationsspiel gegen den Heidekreis-Vertreter SG Nordheide stieg der Ex-Regionalligist erstmals in die Niederungen der Celler Kreisliga ab. Das traf Spieler, Verantwortliche und TuS FC-Fans bis ins Mark. Doch mittlerweile hat sich der Schock darüber in eine Trotzstimmung verwandelt.

13.06.2018