Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Die Müdigkeit eiskalt ausgenutzt
Sport Fußball regional Die Müdigkeit eiskalt ausgenutzt
18:26 22.04.2019
Bröckels Leonie Bock (links) im Duell mit Chantal Nipko. Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Bröckel

Den Fußballerinnen des TSV Stelle wird das Osterwochenende im Landkreis Celle in äußerst schlechter Erinnerung bleiben. Am Samstag unterlag das Team im Pokal-Halbfinale beim Bezirksliga-Spitzenreiter ESV Fortuna Celle im Elfmeterschießen (ausführlicher Bericht folgt), gestern gab es im Landesliga-Nachholspiel ein 0:4 (0:1) bei der SG Bröckel/Langlingen. Nico Strehl, Coach der SG, war es ganz recht, dass der Gegner bereits ein schweres Spiel in den Knochen hatte. „Man hat im Verlauf der zweiten Halbzeit deutlich gemerkt, dass die Kräfte nachließen. Wir haben das unsererseits aber auch eiskalt ausgenutzt“, erklärte Strehl.

Der Aufsteiger spielt weiter eine starke Rückrunde und rückte durch den Dreier auf Rang vier vor – zur Spitze beträgt der Abstand sechs Zähler. „Jetzt ärgert man sich erst recht über die fehlenden Punkte. Wir hätten da schon mehr auf dem Konto haben können. Vor allem das 3:3 gegen Stade durch den unberechtigten Elfmeter in der Nachspielzeit tut jetzt noch einmal richtig weh“, meinte Strehl, der dieses Mal 17 Mädels im Kader hatte und somit ein Luxusproblem.

Anzeige

Die Führung für die SG erzielte Lisa Schumacher nach 17 Minuten, als sie nach einem Traumpass von Franka Kampe alleine aufs Tor zulief und vollstreckte. Das 2:0 nach dem Seitenwechsel in der 54. Minute resultierte aus einem 25-Meter-Fernschuss von Janina Leitenberger, den Torfrau Sina Ehrhorn nicht mehr entschärfen konnte. In der 71. Minute erhöhte Kampe nach einem Konter auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte Pilar von Perponcher zwei Minuten vor Schluss, sie nahm den Ball nach einer Bogenlampe direkt aus der Luft und nagelte ihn in den Winkel.

„Das war ein sehr souveräner Auftritt von uns, wir waren die überlegene Mannschaft. Wir sind in der Defensive nie wirklich in Gefahr geraten, waren in der Offensive sehr effektiv. Man merkt, dass die Mädels sich dem Landesliga-Niveau von Spiel zu Spiel immer besser anpassen. Das war eine reife Leistung“, resümierte Strehl zufrieden.

SG Bröckel/Langlingen: Meyer – Schmidt (68. H. Bock), J. Schumacher, Leitenberger, L. Bock, L. Schumacher (73. Papendieck), von Perponcher, Kampe, Hausmann (55. Ehbrecht), Wiedenroth, Luttermann.

Tore: 1:0 L. Schumacher (17.), 2:0 Leitenberger (54.), 3:0 Kampe (71.), 4:0 von Perponcher (88.).

Fußball regional Kreispokal-Halbfinale Topteams unter sich
19.04.2019