Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Abgang mit Abschiedsgeschenk
Sport Fußball regional Abgang mit Abschiedsgeschenk
14:10 08.04.2019
Von Oliver Schreiber
Andreas Leihbacher hört als Teammanager des Fußball-Landesligisten MTV Eintracht Celle im Sommer auf. Quelle: Alex Sorokin
Celle

Andreas Leihbacher schmunzelt. „Ich glaube, unser Plan hat ganz gut funktioniert“, erklärt der Teammanager des Fußball-Landesligisten MTV Eintracht Celle mit Blick auf die ursprüngliche Zielsetzung. Vor gut sieben Jahren war Leihbacher zusammen mit seinen Freunden Christian Schoof und Frank Weber angetreten, um den damals in die Kreisliga abgestiegenen Klub wieder nach oben zu führen – und den Rivalen TuS Celle FC als Nummer eins im Celler Fußball abzulösen. „Damals sind wir schon von einigen belächelt worden. TuS spielte schließlich noch in der Oberliga, wir in der Kreisliga. In der kommenden Saison wird es hoffentlich genau umgekehrt sein“, sagt Leihbacher. Der erneute Oberliga-Aufstieg, der nach dem 6:1-Erfolg am Sonntag beim TSV Winsen (Luhe) und dem Patzer des TuS Harsefeld immer wahrscheinlicher wird, ist sein großer Wunsch zum Abschied – denn der 56-Jährige hört im Sommer auf.

"Es war einfach eine super Zeit"

„Siebeneinhalb Jahre sind eine lange Zeit, ich möchte jetzt einfach mal kürzer treten. Ich finde, dass es genau der richtige Zeitpunkt ist. Alles ist soweit auf dem Weg, das Feld ist sozusagen bestellt“, erläutert Leihbacher, der vor seiner Tätigkeit beim MTVE bis 2005 acht Jahre Trainer beim SV Großmoor und anschließend sieben Jahre Coach beim VfL Wathlingen war. „Es war einfach eine super Zeit. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, hier mit Christian, Frank und später auch mit Jörg Klindworth zusammenzuarbeiten und den Verein voranzubringen. Das war und ist echtes Teamwork“, so Leihbacher.

Der MTV Eintracht Celle, hier mit Adrian Zöfelt (links) und Henry Struwe, ist die klare Nummer eins im Celler Fußball. Quelle: Oliver Knoblich

Doch bekanntlich geht man niemals so ganz – dies gilt auch für Leihbacher. „Wenn meine Hilfe benötigt wird, werde ich sicherlich nicht ablehnen. Dafür ist mir Eintracht viel zu sehr ans Herz gewachsen“, unterstreicht Leihbacher. Davon wird der MTVE wohl auch Gebrauch machen. „Wir sind Andreas sehr dankbar für das, was er hier geleistet hat. Ich freue mich, dass er uns mit seinen guten Kontakten zu Spielern auch weiter unterstützen möchte“, erklärt Abteilungsleiter Stefan Cohrs. Die Aufgaben von Leihbacher sollen auf mehrere Schultern verteilt werden. Mit dem ehemaligen Torwarttrainer Norbert Reiche kehrt zudem noch eine zusätzliche Person ins Betreuungsteam rund um die Mannschaft zurück.

Torjäger Moussa Doumbouya (links) bleibt dem MTV Eintracht Celle trotz Angeboten von Regionalligisten auch in der kommenden Saison erhalten. Quelle: Oliver Knoblich

Herausragende Verpflichtungen in Leihbachers Ära waren neben dem „Königstransfer“ (Leihbacher) von Hilger Wirtz als Cheftrainer sicherlich die der beiden Torjäger Felix Krüger (aktuell bei Regionalligist TSV Havelse unter Vertrag) und auch Moussa Doumbouya. Letzterer hat – wie zuvor bereits Krüger – Begehrlichkeiten bei anderen Klubs geweckt, unter anderem den Regionalligisten 1. FC Germania Egestorf-Langreder und Lüneburger SK. Doch der 21-Jährige bleibt den Blau-Weißen auch in der kommenden Saison treu – unabhängig von der Ligazugehörigkeit. „Es macht mir hier einfach sehr viel Spaß mit der Truppe und dem Umfeld. Ich möchte mich hier weiterentwickeln, hoffentlich in der Oberliga“, sagt Doumbouya, der mit 22 Treffern die Landesliga-Torschützenliste anführt. „Wir sind froh, dass Moussa uns erhalten bleibt. Das ist eine ganz wichtige Personalie. Er hat unter unserem Trainerteam eine echte Leistungsexplosion erfahren“, meint Cohrs.

"Einen Top-Transfer will ich noch eintüten"

Auch Leihbacher ist glücklich, dass die erfolgreiche Mannschaft im Gros auch in der nächsten Saison zusammenbleiben wird. „Natürlich ist noch nicht alles in trockenen Tüchern, aber ich bin da sehr zuversichtlich. Und ich werde den Jungs dann ganz entspannt dabei zusehen, wie sie die Oberliga rocken“, sagt Leihbacher lächelnd. Und gibt noch ein Versprechen ab: „Als Abschiedsgeschenk möchte ich gerne noch einen Top-Transfer eintüten. Ich habe da auch schon jemanden im Auge.“

Kreisliga-Tabellenführer SG Eldingen hat sich im Spiel gegen TuS Eschede schwer getan und kam nur zu einem 3:3.

07.04.2019

MTV Langlingen marschiert in der Fußball-Kreisliga von Erfolg zu Erfolg. Am Tabellenende ist derweil ein heißer Kampf entbrannt..

07.04.2019

Fußball-Bezirksligist VfL Westercelle hat im Meisterschaftsrennen einen Sieg verschenkt.

07.04.2019