Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Landesligist will Siegesserie ausbauen
Sport Fußball regional Landesligist will Siegesserie ausbauen
11:40 14.09.2018
Von Christoph Zimmer
Kapitän Björn Lohmann (blaues Trikot) ist nach auskurierter Erkältungzurück im Kader von MTV Eintracht Celle. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

CELLE. Nach dem perfekten Saisonstart mit fünf Siegen aus fünf Spielen und dem Sprung an die Tabellenspitze wagt sich Hilger Wirtz langsam aus der Defensive. „Wir haben alle Begegnungen verdient gewonnen und dabei auch eine gewisse Dominanz gezeigt“, sagt der Trainer von MTV Eintracht Celle selbstbewusst. Für die fußballerische Konkurrenz in der Landesliga dürfte sich das wie eine kleine Drohung anhören, zumal der Oberligaabsteiger in drei Partien ohne Gegentor blieb – und im Bezirkspokal mühelos ins Viertelfinale einzog. Im Heimspiel gegen SV Ahlerstedt/Ottendorf am Sonntag um 15 Uhr auf der Sportanlage an der Nienburger Straße will der Spitzenreiter die makellose Bilanz fortführen. Gegen einen Gegner mit Wut im Bauch wird das allerdings alles andere als einfach.

In dieser frühen Phase der Saison zeige seine Mannschaft „außergewöhnlich gute Leistungen“, sagt Wirtz mit Blick auf die Ergebnisse und Statistiken zu Recht. Ein Erfolgsgeheimnis ist der extrem eingespielte Kader. „Jeder weiß, was er zu tun hat und wie wichtig er für die Mannschaft ist.“ Ein Grund hierfür ist der kleine Kader, lediglich 14 Spieler hat Wirtz in dieser Saison bisher eingesetzt, sechs davon absolvierten die fünf Spiele über die volle Distanz. „Die Mannschaft ist in dieser schwierigen Situation noch enger zusammengerückt. Sie zeigt eine klasse Mentalität“, sagt Wirtz.

Obwohl es keine echte Konkurrenzsituation gibt, legen sich alle Spieler im Training und in den Spielen voll rein. „Das zeigt, wie sehr sie sich mit dem Verein identifizieren“, lobt der Trainer. Dass er sich einen deutlich größeren Kader wünschen würde, daraus macht er kein Geheimnis. Aber auch er stellt sich der Situation. „Wir nehmen es, wie es kommt.“ Dass die Mannschaft, die zum Großteil aus Spielern besteht, die 25 und jünger sind, die mitunter deutlich erfahrenen Gegner bisher fußballerisch und taktisch so dominiert hat, ist vor allem sein Verdienst.

Das bedeutet alles nichts, wenn die nächsten beiden Spiele verloren gehen oder zwei Leistungsträger länger ausfallen und Wirtz kreative Lösungen finden muss. „Irgendwann wird es uns erwischen. Aber ich hoffe, dass das nicht so schnell passiert“, sagt Wirtz. Bis dahin will er auf der Erfolgswelle weiterschwimmen. Gegen die Gäste aus Ahlerstedt, die mit nur einem Sieg bisher noch nicht in der Saison angekommen sind und „eigentlich ganz andere Ambitionen haben“, erwartet Wirtz einen starken Gegner. „Sie haben Wut im Bauch und wollen unbedingt zeigen, was sie können“, ist er sich sicher.

Nach auskurierter Erkältung kehrt Kapitän Björn Lohmann wieder in den Kader zurück. Und mit Lennart Schmidt, der nach einer Europareise wieder in Celle ist, dürfte Wirtz bald eine weitere willkommene Alternative in Zeiten der Personalknappheit zur Verfügung stehen. (chz)

Durch das Remis des SV Altencelle beim MTV Eintracht Celle II ist der TuS Eschede nach einem 2:0-Sieg in Bröckel neuer Tabellenführer. Für den VfL Westercelle II wird die Luft langsam dünn.

11.09.2018

Mit einem mehr als verdienten 3:1-Sieg gegen Germania Walsrode hat sich Aufsteiger SC Vorwerk erst einmal in der oberen Tabellenhälfte der Fußball-Bezirksliga festgebissen.

09.09.2018

Die Siegesserie geht weiter: Auch gegen TV Meckelfeld ist Fußball-Landesligist MTV Eintracht Celle nicht ins Stolpern geraten. Das 2:0 sicherte Stürmer Moussa Doumbouya mit einem Doppelpack.

Heiko Hartung 09.09.2018