Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional U19 nimmt sich U17-Kollegen zum Vorbild
Sport Fußball regional U19 nimmt sich U17-Kollegen zum Vorbild
17:20 07.03.2019
Marcos Pappas (am Ball) wird in der Offensive der Westerceller zum Alleinunterhalter.Im Hintergrund VfL-Spieler Yannic Blunck. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Durch die Siege am vergangenen Wochenende haben die Westerceller Niedersachsenligisten sich im Abstiegskampf etwas Luft verschafft. Die U17 hat nun gegen Braunschweig die Chance, sich im Mittelfeld festzusetzen, während die U19 in Göttingen nur Außenseiterchancen besitzt.

VfL Westercelle U17 – Eintracht Braunschweig II (Samstag, 14 Uhr)

Nach dem völlig überraschenden Erfolg in Osnabrück hat der VfL den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf fünf Punkte ausgebaut. Gegner Braunschweig ist Tabellennachbar und hat einen Zähler weniger auf dem Konto.

Den Hinspieldreier (2:1) würden die Schwarz-Gelben daher gerne wiederholen. Jedoch besteht erneut die Ungewissheit, welche Mannschaft der BTSV auf den Platz schicken wird. „Wir wissen noch nicht, ob sie mit der U16 oder U17 antreten werden. In jedem Fall dürfen wir sie nicht unterschätzen“, warnt VfL-Coach Dennis Hadler vor der „Wundertüte“ Braunschweig.

Der Trainer verweist gleichzeitig darauf hin, dass man in Westercelle in den vergangenen Tagen nicht optimal trainieren konnte: „Da die Plätze gesperrt waren, konnten wir am Montag nur Koordinationstraining machen. Am Mittwoch mussten wir nach Groß Hehlen ausweichen.“

Abgesehen von den Mittelfeldspielern Eric Schlumbohm (Oberschenkelprobleme) und Moritz Jurzica (Erkältung), die fraglich sind, hat Hadler personell die Qual der Wahl.

1. SC Göttingen 05 - VfL Westercelle U19 (Samstag, 16 Uhr)

Der VfL erwischte gegen Verden einen optimalen Start aus der Winterpause. Dank des 2:0-Erfolgs stehen die Schwarz-Gelben wieder auf einem Nichtabstiegsplatz. Trotzdem muss der VfL weiter punkten. Die Rote Zone ist nur ein Pünktchen entfernt. Verfolger Hildesheim hat zudem noch ein Nachholspiel.

Allzu leicht wird es dem VfL bei der Aufholjagd nicht gemacht. Gastgeber Göttingen rangiert punktgleich mit Spitzenreiter Rehden auf dem zweiten Tabellenplatz. Im Hinspiel ließen die Südniedersachsen Westercelle keine Chance (3:1). Zumindest einen Teilerfolg möchte VfL-Trainer Klaus-Ulrich Fiedler aber nicht ausschließen: „Natürlich würden wir es gerne unserer U17 nachmachen und für eine Überraschung sorgen.“

Jedoch muss der Übungsleiter auf Cihad Kizilhan verzichten. Der Stürmer handelte sich bei seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr eine Rote Karte ein und fehlt nun gesperrt. Er wird wohl durch Marcos Pappas ersetzt werden. „Als Alleinkämpfer wird er sich in den Dienst der Mannschaft stellen“, ist Fiedler überzeugt.

Zwei Celler Klubs im Bezirkspokal-Halbfinale

Zwei Celler Vereine haben morgen um 14 Uhr die Chance, ins Finale des Junioren-Bezirkspokals einzuziehen. Bei der U16 empfängt die JSG Flotwedel den JFV Borstel-Luhdorf. Die U17 des MTV Eintracht Celle tritt bei der JSG Gellersen/Reppenstedt an.

Von Philip Wolf

Seinen Vorsprung hat Spitzenreiter MTV Eintracht Celle verspielt. In Verden will der Fußball-Landesligist seine Dominanz wieder in Tore ummünzen.

Oliver Schreiber 07.03.2019

Wilde Schlägereien gab es nicht, dennoch wurde die Partie der 3. Fußball-Kreisklasse zwischen 1. FC Celle und SV Dicle II nach Tumulten abgebrochen.

Uwe Meier 05.03.2019

Fehlende Motivation oder schulische Gründe: Spieler müssen in einigen Fußball-Vereine aufhören. Das hat auch Auswirkungen auf die U19-Landesliga.

05.03.2019