Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Nienhagen mit zwei Hochkarätern ins Celler Unterhaus
Sport Fußball regional Nienhagen mit zwei Hochkarätern ins Celler Unterhaus
16:15 21.06.2018
Celle Stadt

Die Aufsteiger ins Celler Unterhaus heißen SSV Scheuen, SG Eldingen II und SV Nienhagen II. In Scheuen hat sich nach vielen Rückschlägen und langen Jahren in den fußballerischen Niederungen wieder etwas entwickelt. Der gerade erst als Trainer des Jahres gekürte Stefan Täubert hat mit seiner Mannschaft die 2. Kreisklasse von Beginn an beherrscht. Garanten für den Erfolg waren die drei Torjäger Dennis Urbach (18 Tore), Yunus Temel (17) und Fernando Thorun (16).

Für die Reserve der SG Eldingen war die 2. Kreisklasse nur eine Durchgangsstation. Die Blauen schafften den Durchmarsch von der 3. Kreisklasse ins Unterhaus. Der Hauptgrund für den Erfolg ist schnell gefunden. Die enge Zusammenarbeit mit der ersten Mannschaft, durch gemeinsames Training und Austausch von Spielern war absolut vorbildlich.

Der im letzten Sommer arg gebeutelte SV Nienhagen hat es geschafft, den totalen Absturz zu vermeiden. Nach dem Abstieg der ersten Mannschaft aus der Bezirksliga entschied sich die Vereinsführung aufgrund vieler Spielerwechsel, die erste Mannschaft komplett vom Spielbetrieb abzumelden. Trainer Volker Lieberam startete danach mit der zweiten Mannschaft in der 2. Kreisklasse in eine ungewisse Zukunft. Im Verlauf der Hinrunde sind dann ehemalige Aktive der früheren ersten Mannschaft dazu gestoßen. Durch einen erfolgreichen Endspurt, schaffte der SVN am vorletzten Spieltag den Sprung auf den dritten Aufstiegsplatz. Zur neuen Saison kehren mit Ole Eckhart (MTV Eintracht Celle) und Tim Voges (MTV Treubund Lüneburg) zwei echte Hochkaräter zurück. Trotz dieser Verstärkungen will Lieberam keine Prognose abgeben, „frühestens nach der Hinrunde können wir über Ziele sprechen“, so der Coach. (tja)

Von Jens Tjaden

Nach drei Jahren Bezirksliga-Abstiegskampf am Stück erwischte es die Fußballer von der Aschau dann doch. Trotz bravouröser Aufholjagd in der Rückrunde musste TuS Eschede den Gang zurück in die Kreisliga antreten. Am Ende fehlte nur ein Punkt zum Erreichen der Relegationsspiele. „Der Dauerdruck hat Spuren bei uns hinterlassen. Dabei lag es nie an mangelndem Teamgeist, aber die Freude am Fußballspielen hat manchmal schon gelitten“, gibt Eschedes Trainer Sven Ewert zu

19.06.2018

Sie strotzen vor Energie, werfen sich in jeden Zweikampf und wenn sie das Runde ins Eckige zirkeln, jubeln die kleinen Kicker wie Ronaldo, Messi oder Thomas Müller. „Die Jugend ist unsere Zukunft“, sagt ESV-Jugendleiter Martin Cordua. Zum fünften Mal zeigten junge Fußballtalente aus ganz Deutschland beim Fortuna-Cup ihre Dribbelkünste auf der Sportanlage des ESV Fortuna Celle.

Katharina Baumgartner 18.06.2018

Immerhin hat sich die schlimmste Befürchtung von VfL-Trainer Klaus-Ulrich Fiedler nicht bestätigt: Zweistellig wurde es nicht. Das war es dann jedoch auch an positiven Aspekten, die sich nach der 8:1-Auswärtsniederlage der Fußball-U17 des VfL Westercelle bei FT Braunschweig anbringen lassen. „Da kann man nichts beschönigen“, erklärte Fiedler, nachdem seine Mannschaft vom Tabellenzweiten eine ordentliche Tracht Prügel bezogen hatte. Dem Aufsteiger ist die Revanche für das Hinspiel geglückt.

17.06.2018