Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Mit voller Kraft voraus
Sport Fußball regional Mit voller Kraft voraus
14:57 06.06.2019
Wienhausens Simon Keitel (Mitte), hier im Spiel gegen TuS Bröckel, wird auch in der Bezirksliga-Relegation gegen SV Bendestorf auf seine Torchancen lauern. Quelle: Oliver Knoblich
Wienhausen

Eine Woche nach dem großen Spektakel mit dem Schützenfest im Klosterort wartet auf die Elf und die Fans aus Wienhausen ein weiterer emotionaler Höhepunkt. In der Relegation zur Fußball-Bezirksliga wartet am Samstag um 16 Uhr der Zweitplatzierte aus der Kreisliga Harburg, SV Bendestorf auf die Elf von Trainer Arne Lehmeier. Gespielt wird auf neutralem Platz, dem Hindenburgstadion des MTV Soltau im Stubbendorfweg. Parallel findet in Bad Fallingbostel das zweite Halbfinale des viertletzten der Bezirksliga Germania Walsrode und dem Dritten der Kreisliga des Heidekreises, SG Benefeld-Cordingen statt.

Sowohl in Celle als auch im Heidekreis haben die beiden Zweitplatzierten SV Altencelle und SG Allertal auf die Ausscheidungsspiele verzichtet, so konnten die jeweils Drittplatzierten nachrücken. Die Sieger aus den beiden Partien werden am nächsten Samstag aufeinandertreffen und den letzten Teilnehmer für die neue Bezirksliga-Saison ermitteln. Im vergangenen Jahr verlor TuS Oldau-Ovelgönne gegen den TuS Celle FC, der dann seinerseits das Finale gegen die SG Nordheide verlor und die Bezirksliga verlassen musste.

Niederlage wegen Schützenfest

Das letzte und entscheidende Spiel zum Erreichen des Relegationsplatzes in der Vorwoche in Oldau war durch das parallel stattfindende Schützenfest eher Last als Lust und wurde folgerichtig verloren. Trotzdem erreichte die TS Wienhausen die Relegation, aufgrund der zeitgleichen Niederlage von Eversen. Jetzt sind die Rahmenbedingungen und auch die Einstellung der Akteure komplett andere. „Wir sind richtig heiß auf das Spiel und wollen unbedingt gewinnen“, sagt der TSW-Coach Lehmeier.

Wienhausen hat bessere Defensive

Beim Vergleich der beiden Kontrahenten um den Aufstieg gibt es einige Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede. Bendestorf setzte sich nur durch das bessere Torverhältnis im Vergleich zum TVV Neu Wulmstorf im Kreis Harburg durch. Die 61 Punkte sind sieben mehr als bei der Turnerschaft. Auch die Stürmer trafen 22 mal öfter ins Schwarze, dafür hat Wienhausen die bessere Defensive. Bei den Torjägern gibt es in beiden Clubs nicht den einen überragenden Vollstrecker. Simon Keitel (18 Tore) und Rune Lübbers (16) waren wie ihre Gegner Paul Döring (17) und Philipp Mühle (17) am treffsichersten.

Beim gastgebenden MTV Soltau sowie auch in Wienhausen werden für Samstag optimale Rahmenbedingungen geschaffen. Es sind Einlaufhymen geplant und es wird ein bereits ausgebuchter Fanbus eingesetzt. Auf dem Rasen soll es ebenfalls hoch hergehen: „Bei dem Spiel will jeder auf dem Feld stehen, da habe ich die Qual der Wahl“, so Lehmeier. Sowohl beim Personal als auch bei der Taktik hat sich Lehmeier aber noch nicht festgelegt, „da werde ich das letzte Training abwarten“, so der Trainer. Hier sollen insbesondere Standardsituationen einstudiert werden.

Von Jens Tjaden

Kreispokalfinale in Vorwerk: Der Kreismeister und klare Favorit SG Eldingen trifft auf TuS Eversen-Sülze.

06.06.2019

Sechs Mannschaften werden dabei sein, wenn es am 13. Juli um die Fußball-Stadtmeisterschaft geht. Jetzt wurden die Gruppen ausgelost.

Uwe Meier 05.06.2019

Die Ü60-Fußballer der SG Groß Hehlen/MTV Eintracht Celle haben ihren Vorjahrestitel bei der Niedersachsenmeisterschaft nicht verteidigt.

Heiko Hartung 04.06.2019