Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional SSV Südwinsen will Schützenhilfe geben
Sport Fußball regional SSV Südwinsen will Schützenhilfe geben
14:45 13.06.2010
Von Christopher Menge
Anzeige
Celle Stadt

START

START

Anzeige

SSV Südwinsen will Schützenhilfe geben

Für SV Dicle zählt nur noch ein Erfolg

MTV Eintracht Celle – Eintracht Elbmarsch (Sonntag, 15 Uhr)

Nach dem 1:0-Erfolg in Bröckel möchte MTV Eintracht auch gegen Tabellenführer Eintracht Elbmarsch punkten. Trainer Frank Weber rechnet sich gegen den Aufstiegsfavoriten durchaus etwas aus. „Elbmarsch ist eine spielerisch starke Mannschaft, das liegt uns“, meint Weber, der den Druck bei den Gästen sieht. „Elbmarsch darf sich keinen Ausrutscher erlauben.“ Gegen Germania Walsrode und TSV Winsen (Luhe) haben die Celler in diesem Jahr schon bewiesen, dass sie mit den Spitzenteams mithalten können.

Ausfallen wird bei MTVE Stürmer Christopher Lemp, der sich im Derby beim TuS Bröckel eine Rippe angebrochen hat. Dafür wird Marc Kohls nach vorne rücken, weil Marc Neubert nach seiner Rot-Sperre zurückkehrt.

SV Dicle – TSV Auetal (Sonntag, 15 Uhr)

Die Zielsetzung für den SV Dicle vor dem Spiel gegen Auetal ist klar. „Wir müssen gewinnen“, gibt Trainer Michael Krienke vor, „das muss jeder Spieler verinnerlichen.“ Die Niederlage beim SV Hodenhagen scheint dabei noch nicht ganz abgehakt. „Das hatte mit Sport nichts zu tun“, wird Krienke deutlich, „ich hoffe, dass wir Sonntag reguläre Bedingungen haben.“

Der Einsatz von Erdal Kölge, der in Hodenhagen nach einem brutalen Foul ausgewechselt werden musste, ist noch fraglich. Ausfallen wird zudem weiterhin Ismael Dag. Dennoch zählt für den SVD nur ein Sieg. „Auetal ist noch in Sichtweise“, so Krienke, „mit drei Punkten wollen wir Anschluss bekommen.“

SSV Südwinsen – SG BHS (Sonntag, 15 Uhr)

Den ersten Heimsieg im neuen Jahr möchte der SSV Südwinsen gegen die SG BHS feiern. Dennoch ist das Team von Trainer Frank Stresing gewarnt. Am vergangenen Wochenende überzeugten die Gäste aus Bispingen mit einem 5:1-Kantersieg gegen MTV Soltau. „Unsere Aufgabe ist es, den anderen Celler Teams Schützenhilfe zu geben“, sagt Stresing, „zudem wollen wir eine möglichst gute Platzierung erreichen.“ Für BHS geht es dagegen schon um alles. Fünf Punkte beträgt der Abstand zum rettenden Ufer.

Ausfallen wird beim SSV definitiv Kai Kowalischen wegen einer Knieverletzung. Der Einsatz von Birko Schläpfer (Rücken) ist weiterhin fraglich.

Eintracht Hittfeld – TuS Bröckel (Sonntag, 15 Uhr)

Vor dem wichtigen Spiel bei Eintracht Hittfeld hat Bröckels Trainer Bernd Schäfer mit großen Personalproblemen zu kämpfen. Hendrik Meyer hat sich im Derby gegen MTV Eintracht Celle den Knöchel gebrochen und fällt für den Rest der Saison aus. Falko Wiedenroth ist nach seiner roten Karte gesperrt. Zudem ist der Einsatz der kompletten Offensivabteilung um Timo Klingenspor, Nico Rühmkorf und Fabian Jungmichel fraglich.

Dennoch ist Schäfer optimistisch. „Wir müssen uns durchbeißen und als Mannschaft engagiert zu Werke gehen“, so der Trainer, „wir wollen versuchen die Umstellungen gut umzusetzen.“ Dabei schenkt Schäfer den Nachrückern volles Vertrauen. „Ich hoffe, dass wir ein gutes Spiel machen“, so Schäfer.