Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional MTVE Celle will Hannover-Fußballszene aufmischen
Sport Fußball regional MTVE Celle will Hannover-Fußballszene aufmischen
14:01 25.01.2019
Tim Struwe (am Ball) und seine Mitspieler vom MTV Eintracht Celle haben bewiesen, dass sie in jeder Halle einen Budenzauber veranstalten können. Quelle: David Borghoff
Celle

Heute ab 14 Uhr geht in der Swiss Life Hall Hannovers größtes Budenzauber-Event über die Bühne. Beim Sportbuzzer Masters kämpfen zwölf Teams auf Kunstrasen um Ruhm, Ehre, Pokal und Preisgeld. Und bei diesem Hallenfußball-Spektakel mit dabei sind auch die Kicker des Landesliga-Tabellenführes MTV Eintracht Celle. Das Team von Hilger Wirtz hatte sich im letzten Reißaus doch noch für dieses prestigeträchtige Turnier qualifiziert. Mit dem dritten Platz beim Kurt-Zeitarbeits-Cup am letzten Wochenende in Lehrte machten die Celler ihre Teilnahme perfekt.

Geballte Schlagkraft des hannoverschen Amateurfußballs

Und auf ihren Auftritt vor tausenden Zuschauern in der Swiss Life Hall, in der sonst die Recken ihre Heimspiele in der Handball-Bundesliga austragen, freuen sich die Blau-Weißen geradezu diebisch. „Das ist eine tolle Sache für meine Spieler. Ich bin sicher, sie werden das genießen“, sagt MTVE-Cheftrainer Hilger Wirtz. Mit den Regionalligisten 1. FC Germania Egestorf/Langreder und dem TSV Havelse, dem Oberligisten Arminia Hannover sowie den Landesligisten OSV Hannover, Heeßeler SV oder TSV Burgdorf ist viel geballte Schlagkraft aus dem gehobenen hannoverschen Amateurfußball am Start. So dürfen sich die Eintrachtler als einziges Team, das nicht aus der Region Hannover kommt, schon ein wenig als Exoten fühlen. Doch gerade das sollte den Celler Hallenzauberern ein zusätzlicher Ansporn sein.

Kapitän Lohmann: Wir sind heiß wie Frittenfett

Zuerst wird in vier Dreiergruppen um das Erreichen der Viertelfinal-Partien gespielt. Der 96er Christian Schulz nahm am Montagabend die Gruppenauslosung vor und lotste den Cellern als Vorrundengegner in der Gruppe C den Bezirksligisten FC Lehrte (Spielbeginn 14.30 Uhr) und den OSV Hannover (Spielbeginn 15.30 Uhr) zu. Damit gingen die Celler in der Vorrunde den ganz dicken Brocken erst einmal aus dem Weg und Coach Hilger Wirtz war zufrieden. „Das Erreichen des Viertelfinales ist alles andere als unrealistisch“, so der Celler Trainer, der in der Region Hannover immer noch einen guten Namen besitzt. „Der MTVE ist für mich Geheimfavorit. Die haben eine eingespielte Truppe. Aber auch wir können Halle. Es wäre super reizvoll, wenn wir im Laufe des Turniers auf Celle treffen würden“, sagt Holger Kaiser, Coach des TSV Burgdorf und Ex-Trainer des VfL Westercelle. Großer Turnierfavorit und Titelverteidiger ist der Regionalligist 1. FC Egestorf/Langreder, der alle fünf Quali-Turniere gewann. Das Endspiel ist für 19.05 Uhr angesetzt. „Wir im Finale und dort einen Regionalligisten schlagen – das wäre ein Traum. Auf jeden Fall sind wir heiß wie Frittenfett“, so MTVE-Spieler Björn Lohmann.

Das Sportbuzzer Masters der besten Hallen-Amateurteams der Region (u.a. mit MTVE Celle, Egestorf/Langreder, Arminia Hannover) beginnt heute um 14 Uhr in der Swiss-Life-Hall in Hannover, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8. Karten kosten an der Tageskasse 5 Euro. Sonntag (ab 13 Uhr) geht es bei dem Buden-Spektakel um den Pokal der Bundesliga-Legenden. Dort treffen Traditionsmannschaften von Hannover 96, Hamburger SV, Werder Bremen, Schalke 04, VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach an. Für 8 Euro Eintritt gibt es ein Wiedersehen mit Alt-Stars wie Ailton, Altin Lala, Olaf Thon oder Roy Präger.

Von Jochen Strehlau

Der Fußballkreis Celle ist auf dem besten Weg zurück zu seinem Rüpel-Image. Zur Halbzeit der Fairness-Wertung stehen die Kicker auf dem letzten Platz.

Heiko Hartung 24.01.2019

Jetzt spielen sie mit den besten Fußballern der Region Hannover um die Hallenkrone: MTVE Celle hat sich für das Sportbuzzer Masters qualifiziert.

Heiko Hartung 21.01.2019

Der Start ins „Abenteuer Fußball-Bezirksliga“ hätte für den Aufsteiger SC Vorwerk nicht besser sein können. Doch der Club bekommt immer mehr Probleme.

08.01.2019