Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional TSV Wietze zieht Team aus Kreisliga zurück
Sport Fußball regional TSV Wietze zieht Team aus Kreisliga zurück
16:02 05.06.2018
Wietzes Kapitän Sven Perrei (vorne). Quelle: Oliver Knoblich
Wietze

Wietze. Sportlich lief es im vergangenen Jahr überhaupt nicht nach den Vorstellungen der Verantwortlichen. Nach mäßigen Leistungen der ambitioniert angetretenen Wietzer war Jörg Rienass im Oktober 2017 nach nur einem Jahr als Trainer zurückgetreten. Sein Co-Trainer Michael Busse übernahm die Geschicke und stabilisierte die Leistungen auch zwischenzeitlich. Am Ende stand aber ein enttäuschender vorletzter Tabellenplatz in der Kreisliga. Jetzt werden mit Marvin Sendzik, Sven Perrei, Sören Böhm, Gerrit Linke (alle Fußballpause), Hendrik Ziemke, Martin Engeldinger (beide Essel), Kevin Schrader (SC Vorwerk), Philip Köhler und Ferdi Durmaz (beide Ziel unbekannt) viele Leistungsträger die Wietzer Elf verlassen.

Dadurch sahen sich die Vereinsverantwortlichen gezwungen umzudenken. „In der starken Kreisliga wären wir überfordert“, begründete Busse den Schritt. Seinen Posten werden Axel Fröhlich und Ralph Schilling übernehmen. Busse selbst wird in anderer Funktion im Verein aktiv bleiben. Fröhlich ist ehemaliger Spieler und Trainer des SV Hodenhagen, Schilling betreute zuletzt die Reserve des TSV in der 2. Kreisklasse.

Durch den Rückzug des TSV Wietze darf der einzige Absteiger vom SV Dicle Celle nicht in der Liga verbleiben. Es wird auch keinen weiteren Aufsteiger geben. Der Anfrage des ASV Faßberg erteilte der Kreisspielausschuss-Vorsitzende Achim Prüße eine klare Absage. „Die Kreisliga hat nächste Saison die Sollstärke. Wenn TuS Celle absteigt, wäre diese sogar überschritten“, so Prüße.

Mit dem SC Vorwerk (Bezirksliga), dem SV Dicle Celle (1. Kreisklasse) sowie dem TSV Wietze verlassen drei Mannschaften die Kreisliga. Daneben wird es drei Aufsteiger (TS Wienhausen, VfL Wathlingen und MTV Eintracht Celle II) sowie mit dem TuS Eschede mindestens einen Absteiger aus dem Bezirk geben. Somit wird die Anzahl der Teams im Fußball-Oberhaus wieder auf mindestens 15 Mannschaften ansteigen. Sollte der TuS Celle FC die Relegation gegen die SG Nordheide am kommenden Sonntag verlieren, steigt diese Zahl sogar auf 16.

Von Jens Tjaden

Bleibt der Fußball-Traditionsklub TuS Celle FC in der Bezirksliga oder müssen die Blaugelben doch noch den schweren Gang in die Kreisliga antreten? Darüber entscheidet das Finale der Bezirksliga-Abstiegsrelegation: Die Elf von Neu-Trainer Marc Knauer muss am Sonntag, 10. Juni, 15 Uhr, gegen den Sieger der zweiten Relegationspartie vom vergangenen Sonntag, SG Nordheide, antreten. Die Partie findet auf dem Sportplatz des SV Essel (bei Schwarmstedt) im Bothmerschen Weg 9, statt. In der ersten Runde hatte TuS Celle FC mit 2:1 gegen den Kreisligisten TuS Oldau-Ovelgönne gewonnen. SG Nordheide schlug zeitgleich FC Este 2012 mit 3:2.

Heiko Hartung 04.06.2018

Die U11-Fußballer des ESV Fortuna Celle waren beim Juniorcup des VfL Wolfsburg erst im Finale zu stoppen. Gegen das Team des Gastgebers verloren die Celler mit 1:3 und belegten den zweiten Platz. Der Lohn für die E-Junioren des Eisenbahnerklubs: eine exklusive Trainingseinheit in der Volkswagen-Arena mit Weltmeister Pierre Littbarski und einem VfL-Profi.

Heiko Hartung 04.06.2018

Die Fußballerinnen der SG Bröckel/Langlingen schweben auf Wolke sieben: Nach dem 5:3-Krimi in der Aufstiegsrelegation gegen Güldenstern Stade steigt die Elf von Trainer Nico Strehl in die Landesliga auf – und ist nach dem Rückzug des Drittliga-Absteigers ESV Fortuna das höchstklassigste Damenteam im Kreis Celle. „Zweimal hintereinander aufgestiegen ohne Meister zu werden – das muss man erstmal schaffen“, freut sich Trainer Strehl.

Heiko Hartung 04.06.2018