Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional TuS Eschede will oben mitspielen
Sport Fußball regional TuS Eschede will oben mitspielen
15:51 19.06.2018
Eschede

>Der Erfolg der Schwarz-Weißen stellte sich erst dann ein, nachdem man sich, in der Tabelle weit abgeschlagen, im Kopf vom Thema Abstieg löste und einfach nur noch frei aufspielte. Auf diese Weise gewann TuS Eschede beide Rückrunden-Derbys: Im Günther-Volker-Stadion wurde TuS Celle FC mit 3:2 besiegt, im heimischen Brunshagen schlug man den SC Wietzenbruch mit 3:1. Auch mit dem 1:1 bei Meister und Landesliga-Aufsteiger TSV Winsen/Luhe setzte das Ewert-Team ein Achtungszeichen. Doch letztlich kamen diese Erfolge, die in der Rückrunde immerhin 19 Punkte einbrachten, zu spät. Auch die schwache Heimbilanz (nur 14 Punkte) war ein Grund für Eschedes Abstieg.

„Ich denke, wir haben uns angesichts unserer begrenzten finanziellen Mittel dennoch gut geschlagen. Wir haben auch nicht lange geweint und freuen uns jetzt auf die kommende Saison“, sagt Ewert. Er kann weiter auf die guten Strukturen und das funktionierende Escheder Umfeld bauen. So wird zum Beispiel die Renovierung des Sportheims weiter vorangetrieben, der Trainingsplatz gerade runderneuert. Und neben den ausgezeichneten Rahmenbedingungen sieht man sich auch, was den Kader angeht, für die nächste Spielzeit gut aufgestellt. Mit dem torgefährlichen und flexibel einsetzbaren Kevin Schöneck (16 Treffer) und „Sturmtank“ Maik Kirchhoff (13 Tore) konnten zwei ganz wichtige Akteure gehalten werden.

Besonders freut man sich darüber, dass Tim Runge (vom Oberliga-Absteiger MTV Eintracht Celle) den Weg zurück in die Heimat gefunden hat. Vom TuS Höfer kommen die Mittelfeldspieler Tobias Gille (25) und Jannik Klingebiel (24). Abwehrspieler Jan-Hendrik Schacht (20) kehrt nach seinem Australienaufenthalt wieder ins Team zurück. Aus der 2. Herrenmannschaft wird Torben Schmoll (21) in den Kader aufrücken.

Zu den Abgängen zählen Kai John, Dennis Runge und Mattis Heidenreich (alle Ziel unbekannt). Sören Soltendieck und Florian Schöning beenden ihre Karriere. „Mit 21 Spielern haben wir einen Kader, der nicht zu groß und nicht zu klein ist“, findet Trainer Ewert. Er hat bereits die gesamte Vorbereitung, inklusive Trainingslager, komplett durchgeplant. „Ich sehe uns zwar jetzt nicht als Top-Favoriten, aber wir wollen in der starken Celler Kreisliga oben mitspielen. Auf jeden Fall wird das eine sehr interessante Saison“, meint Ewert.

Von Jochen Strehlau

Sie strotzen vor Energie, werfen sich in jeden Zweikampf und wenn sie das Runde ins Eckige zirkeln, jubeln die kleinen Kicker wie Ronaldo, Messi oder Thomas Müller. „Die Jugend ist unsere Zukunft“, sagt ESV-Jugendleiter Martin Cordua. Zum fünften Mal zeigten junge Fußballtalente aus ganz Deutschland beim Fortuna-Cup ihre Dribbelkünste auf der Sportanlage des ESV Fortuna Celle.

Katharina Baumgartner 18.06.2018

Immerhin hat sich die schlimmste Befürchtung von VfL-Trainer Klaus-Ulrich Fiedler nicht bestätigt: Zweistellig wurde es nicht. Das war es dann jedoch auch an positiven Aspekten, die sich nach der 8:1-Auswärtsniederlage der Fußball-U17 des VfL Westercelle bei FT Braunschweig anbringen lassen. „Da kann man nichts beschönigen“, erklärte Fiedler, nachdem seine Mannschaft vom Tabellenzweiten eine ordentliche Tracht Prügel bezogen hatte. Dem Aufsteiger ist die Revanche für das Hinspiel geglückt.

17.06.2018

Mit einer Überraschung endeten die Ü60-Niedersachsenmeisterschaften in Groß Hehlen. Die Fußballer der SG Groß Hehlen/MTV Eintracht Celle holten sich als Außenseiter den Titel. Im Finale besiegte das Team den Vorjahressieger TuS Engter nach Neunmeterschießen.

17.06.2018