Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Vorwerk schlägt Walsrode
Sport Fußball regional Vorwerk schlägt Walsrode
19:17 09.09.2018
Er machte den Deckel drauf: Vorwerks Chris Neumann (links)– hier gegen Lasse Schedwill – traf zum 3:1-Endstand. Quelle: Oliver Knoblich
Vorwerk

Dabei waren die Gäste mit diesem Resultat noch sehr gut bedinent. „Meine Jungs haben richtig Bock auf die Bezirksliga und das hat man heute auch deutlich gesehen. Unser einziges Manko war die Chancenverwertung. Normalerweise müssen wir schon zur Halbzeit mit 4:0 führen“, kritisierte SCV-Trainer Stefan Mainka, der ansonsten mit der Leistung seiner Mannschaft hoch zufrieden war.

Die Begegnung war noch keine 40 Sekunden alt, da klingelte es schon das erste Mal im Gehäuse der Germania. Der wieder sehr auffällig spielende Marc Matthesius hatte den Ball gleich steil zu Robin Ohlde bugsiert. Dieser leitete direkt weiter zu Jan Kindermann, der keine Mühe hatte zum 1:0 zu vollenden. Was folgte war ein echter Sturmlauf des Aufsteigers. Als der gute Gästetorwart Luca Reiter Matthesius nur mit einem Foul am Einschuss hindern konnte, zeigte Schiedsrichter Jonas Schulz auf den Elfmeterpunkt (10.). Doch der sonst so sichere Strafstoßschütze Tim Lehmeier vergab die große Möglichkeit zum 2:0.

Danach scheiterten Ohlde und Marvin Dorin beide je zweimal am glänzend reagierenden Walsroder Schlussmann. Dazu kam, dass die bis zur Strafraumgrenze ausgezeichnet kombinierenden Vorwerker einige Male zu viel in die Walsroder Abseitsfalle liefen. So kam es, wie so oft im Fußball: Eine einzige Standardsituation führte zum überraschenden 1:1 Ausgleich (24.) durch Volkan Örtürk. „Wir waren von der ersten Minute an nicht nur präsent, sondern auch äußerst dominant. Aber wenn man aus so vielen allerbesten Torszenen kein Kapital schlägt, hält man den Gegner natürlich im Spiel“, stellte Mainka fest.

Sein Team hatte zwar nach dem Wechsel weiter mehr Ballbesitz, doch das intensive Spiel der ersten Halbzeit hatte viel Kraft gekostet. So musste ein Eigentor der Gäste herhalten, um die Vorwerker wieder in Führung zu bringen. Nach schöner Ballstafette lenkte Germanias Marek Thom die scharfe Hereingabe von Ioannis Giordano zum 2:1 (61.) ins eigene Netz. Diese Führung ließen sich die weiter selbstbewußt aufspielenden Gastgeber nicht mehr streitig machen.

„Walsrode war unter dem Strich auch recht schwach. Dazu hat unsere Viererkette mit der bewährten Doppelsechs auch rein gar nichts zugelassen. Ich hatte nie das Gefühl, dass das Spiel noch kippen könnte“, erklärte Mainka. Doch erst in der 89. Minute machte sein Team endgültig den Deckel drauf. Matthesius leitete mit der Hacke weiter zu Ohlde, der für Chris Neumanns 3:1 mustergültig auflegte. „Mit dem vierten Tabellenplatz sind wir mehr als zufrieden. Im Moment zahlt jeder einzelne aus unserem sehr ausgeglichenen Kader das in ihn gesetzte Vertrauen voll zurück“, freute sich Mainka.

Von Jochen Strehlau

Die Siegesserie geht weiter: Auch gegen TV Meckelfeld ist Fußball-Landesligist MTV Eintracht Celle nicht ins Stolpern geraten. Das 2:0 sicherte Stürmer Moussa Doumbouya mit einem Doppelpack.

Heiko Hartung 09.09.2018

Die U17-Fußballer des VfL Westercelle haben nach der bitteren Pleite in Cloppenburg (2:3) ein Zeichen gesetzt und ihr Heimspiel gegen den JFV Ahlerstedt-Ottendorf/Heeslingen mit 3:0 (1:0) gewonnen.

09.09.2018

Fünf Spiele, null Punkte: Nach der 1:3 (1:2)-Niederlage im Derby der Fußball-Bezirksliga beim VfL Westercelle war Eike Mach nachdenklich. "Ich mache mir Gedanken in alle Richtungen", sagte er.

Christopher Menge 09.09.2018