Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Westercelle muss vorlegen: Ex-Trainer Talke zu Gast
Sport Fußball regional Westercelle muss vorlegen: Ex-Trainer Talke zu Gast
14:45 13.06.2010
Anzeige
Celle Stadt

Außerdem werden im Mittelfeld die Weichen für die Platzierungen gestellt. Der SV Nienhagen II schielt vor der Partie gegen den MTV Langlingen noch auf Rang sechs. TuS Hohne-Spechtshorn hofft im Derby gegen die SG Eldingen auf den ersten Sieg im neuen Jahr und TuS Oldau-Ovelgönne trifft mit TuS Eicklingen auf den Tabellennachbarn.

SV Nienhagen II – MTV Langlingen (Sonntag, 13 Uhr)

Anzeige

Nach schwacher Torausbeute in den letzten drei Partien, hofft man beim SV Nienhagen II auf einen Heimsieg gegen den MTV Langlingen. „Dafür müssen wir unsere momentane Abschlussschwäche aber überwinden“, weiß Nienhagens Trainer Claus Netemeyer. „Spielerisch sind wir gut drauf, nur müssen wir eben auch die Tore erzielen.“ Man wisse allerdings auch um die Stärken des Gegners. „Das wird sicherlich keine leichte Aufgabe. Aber sollten wir unsere Torchancen besser nutzen können, dann ist ein Sieg sicherlich machbar.“

VfL Westercelle – SV Garßen (Sonntag, 15 Uhr)

Auf Tabellenführer Westercelle wartet mit dem seit neun Partien ungeschlagenen SV Garßen eine schwere Aufgabe. „Nach zuletzt zwei Unentschieden wollen wir natürlich einen Sieg einfahren“, erklärt Westercelles Trainer Andreas Heindorff. Da mit dem FC Firat Bergen der ärgste Verfolger des VfL spielfrei hat, könnte sein Team den Vorsprung ausbauen. „Wir schauen nicht so sehr nach der Konkurrenz“, so Heindorff. „Wir wissen, dass wir in jedem Spiel 100 Prozent geben müssen, um zu gewinnen. Garßen hat großes Potential und ist in guter Form. Für uns wird es ein schweres Spiel.“ Mit dem SVG gastiert außerdem Westercelles Aufstiegstrainer von 2008, Claus Talke, bei seinem Ex-Klub.

VfL Wathlingen – SC Wietzenbruch (Sonntag, 15 Uhr)

Nach der deutlichen 1:5-Niederlage in Garßen blickt Wathlingen nur sehr vorsichtig in die Zukunft. Vor dem Duell gegen den Vierten SC Wietzenbruch rechnet man sich, „nur wenn es optimal laufe“, so Trainer Andreas Leihbacher, einen Sieg aus. „Wir sind aufgrund der personellen Situation gezwungen, auf die Jugend zu setzen. Das funktioniert auch sehr gut, geht aber beim Nachwuchs auch an die Substanz“, erklärt er weiter. „Unter diesen Umständen wären wir mit einem Punkt gegen Wietzenbruch durchaus zufrieden.“

TuS Hohne-Spechtshorn – SG Eldingen (Sonntag, 15 Uhr)

Im neuen Jahr steht Hohne-Spechtshorn noch ohne Sieg da. „Entscheidend dafür ist, dass wir individuelle Fehler begehen, die uns in der Hinrunde nicht passiert sind“, begründet Hohnes Spielertrainer Andre Ruschitzka. Gegen die seit neun Partien ungeschlagene SG Eldingen soll die Wende her. „Wir wollen die Probleme abstellen und werden alles dafür tun, die drei Punkte in Hohne zu behalten“, verspricht Ruschitzka. „Das Potential hat die Mannschaft. Wir müssen es nur wieder abrufen.“

TuS Oldau-Ovelgönne – TuS Eicklingen (Sonntag, 15 Uhr)

Für Oldau-Ovelgönne ist das Duell mit dem Tabellennachbarn von wegweisender Bedeutung. „Wir benötigen dringend den Sieg, um Klarheit im Abstiegskampf zu schaffen“, kündigt Oldaus Trainer Ulrich Busse an. Bei einem Hermannsburger Sieg in Großmoor und einer Oldauer Niederlage würde der Vorsprung auf sieben Zähler schmelzen. „Wir wollen nicht mehr nach unten schauen müssen“, so Busse. „Die Mannschaft muss erkennen, dass man, falls notwendig, auch die Brechstange auspacken muss.“

Fehlen wird Busse neben Patrick Heß auch Daniel Rodewald. Patrick Diederich ist damit einzig verbliebener etatmäßiger Stürmer im Kader.

SV Großmoor – TuS Hermannsburg (Sonntag, 15 Uhr)

Im Kampf gegen den letzten Tabellenplatz empfängt der SV Großmoor den Tabellennachbarn TuS Hermannsburg. „Unser Ziel ist es, die Rote Laterne wieder an Hermannsburg abzugeben“, kündigt SVG-Coach Alfred Vogel an. „Für uns ist es vielleicht die letzte Chance, da wir danach fast ausschließlich gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel spielen.“ Im Kampf um den Klassenerhalt rechne man sich aber auch im Erfolgsfall keine realistischen Chancen mehr aus. „Aber wir haben noch keinen Heimsieg. Den wollen wir möglichst am Wochenende holen.“

Kreisliga-Tipp

Stephan Bergmann (SV Altencelle)

VfL Westercelle – SV Garßen 0:0

VfL Wathlingen – Wietzenbruch 1:0

Nienhagen II – MTV Langlingen 2:2

TuS Hohne-Sp. – SG Eldingen 2:4

TuS Oldau-O. – TuS Eicklingen 1:1

SV Großmoor – TuS Hermannsburg 3:3

Von Jan-Phillip Leder