Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball überregional Fünftligist Düren jubelt: Im DFB-Pokal gegen FC Bayern
Sport Fußball überregional

Finaltag der Amateure : Fünftligist Düren jubelt: Im DFB-Pokal gegen FC Bayern

20:01 22.08.2020
Zum Auftakt der neuen DFB-Pokalsaison trifft der FC Bayern auf den Fünftligisten 1. FC Düren. Foto: Marius Becker/dpa Quelle: Marius Becker
Anzeige
Düren

Berlin (dpa) - Fußball-Fünftligist 1. FC Düren hat überraschend den Mittelrhein-Pokal gewonnen und damit das große Los gezogen: Die Amateure aus Nordrhein-Westfalen treffen in der ersten Runde des DFB-Pokals am 11. September auf den großen FC Bayern München.

Der erst vor drei Jahren gegründete Verein besiegte im regionalen Endspiel in Bonn den Viertligisten Alemannia Aachen mit 1:0 (1:0). Das Siegtor erzielte Adis Omerbasic in der 20. Minute. Vizemeister Borussia Dortmund wurde schon am 26. Juli dem Drittligisten MSV Duisburg zugelost.

Anzeige

Auch der Traditionsclub Rot-Weiss Essen hat sich dank Simon Engelmann für die Hauptrunde des DFB-Pokals qualifiziert und darf sich auf ein Duell mit Erstliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld freuen. Im ersten Geister-Endspiel der Geschichte des Niederrhein-Pokals trug der RWE-Angreifer am Samstag mit drei Treffern (39./56./82. Minute Foulelfmeter) entscheidend zum 3:1 (1:0)-Erfolg des Regionalligisten über den Oberligisten 1. FC Kleve bei.

Fußball-Regionalligist Eintracht Norderstedt hat am Finaltag der Amateure den Hamburger Pokal gewonnen und darf nun in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals (11. bis 14. September) gegen den Pokalfinalisten Bayer Leverkusen antreten. Das Team von Trainer Jens Martens setzte sich am Samstag gegen den klassentieferen Oberligisten TSV Sasel verdient mit 5:1 (2:1) durch. Lohn ist neben der Trophäe wie für viele Kleine nun ein hochkarätiger Gegner.

Der FC Carl Zeiss Jena hat zum elften Mal den Thüringer Fußball-Pokal gewonnen. Der Drittliga-Absteiger setzte sich gegen den am Ende völlig überforderten FSV Martinroda mit 8:2 (3:1) durch und trifft nun in der 1. Hauptrunde um den DFB-Pokal auf den Bundesligisten SV Werder Bremen.

Regionalligist Chemnitzer FC gewann den Landespokal von Sachsen. Die Mannschaft von Trainer Daniel Berlinski setzte sich im Endspiel beim Oberligisten FC Eilenburg mit 2:1 (1:0) durch und trifft nun auf den Bundesligisten TSG Hoffenheim. Die Partie im Ilburg-Stadion sahen 1000 Zuschauer, wobei der Sicherheitsabstand an manchen Stellen augenscheinlich nicht immer eingehalten wurde.

Regionalligist FSV Union Fürstenwalde gewann erstmals den Brandenburgischen Landespokal. Die Mannschaft von Trainer Matthias Maucksch setzte sich im Finale gegen den Ligakonkurrenten SV Babelsberg 03 mit 2:1 (2:0) durch. Fürstenwalde trifft in der 1. Runde auf den Bundesligisten VfL Wolfsburg.

© dpa-infocom, dpa:200822-99-268111/3