Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball überregional DFB-Team stürmt mit Reus, Brandt und Waldschmidt
Sport Fußball überregional DFB-Team stürmt mit Reus, Brandt und Waldschmidt
19:51 13.10.2019
Hat vom Bundestrainer eine Stammplatz-Garantie erhalten: Serge Gnabry. Foto: Bernd Thissen/dpa Quelle: Bernd Thissen
Tallinn

Tallinn (dpa) - Nach dem Ausfall des angeschlagenen Serge Gnabry tritt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Abend in Tallinn gegen Estland mit Marco Reus, Julian Brandt und Luca Waldschmidt im Angriff an.

Der von einer Grippe genesene Leipziger Timo Werner sitzt zunächst in dem EM-Qualifikationsspiel auf der Ersatzbank. Gnabry fehlt wegen muskulärer Probleme. Der DFB berichtete von einer «Vorsichtsmaßnahme».

Im Mittelfeld bietet Bundestrainer Joachim Löw neben Joshua Kimmich und Kai Havertz den beim 2:2 gegen Argentinien noch wegen einer Muskelverletzung fehlenden Ilkay Gündogan auf. Im Abwehrzentrum entschied sich Löw für Emre Can an der Seite des gesetzten Niklas Süle. Außen verteidigen die Leipziger Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg. Neben Reus und Gündogan rückt im Vergleich zum Argentinien-Spiel Torwart Manuel Neuer neu in die DFB-Startelf.

«Konzentration und Seriosität»: Das verlangt der Bundestrainer von seiner Mannschaft, um in Estland den nächsten Sieg auf dem Weg zur EM einzufahren. Kapitän Neuer kennt das Rezept für's Tore schießen.

13.10.2019

Dem noch wechselhaften Auftritt von Löws Notteam gegen Argentinien soll nun in Tallinn ein klarer Sieg in der EM-Qualifikation folgen. Dafür fordert Bundestrainer Löw volle Konzentration und Seriosität. Torgarant Gnabry will gegen Außenseiter Estland wieder treffen.

12.10.2019

Dem noch wechselhaften Auftritt von Löws Notteam gegen Argentinien soll nun in Tallinn ein klarer Sieg in der EM-Qualifikation folgen. Dafür versprechen Tore-Garant Gnabry und seine Kollegen gegen den krassen Außenseiter Estland 100 Prozent Konzentration und Einsatz.

12.10.2019