Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball überregional Havertz bester Feldspieler der Saison 2018/19
Sport Fußball überregional Havertz bester Feldspieler der Saison 2018/19
13:51 11.06.2019
Spielintelligent und torgefährlich: Leverkusens Kai Havertz. Foto: Andreas Gora Quelle: Andreas Gora
Düsseldorf

Düsseldorf (dpa) - Der Leverkusener Kai Havertz ist nach Ansicht seiner Kollegen bester Feldspieler der Bundesligasaison 2018/19.

Der 20-Jährige gewann die Umfrage des Fachmagazins «Kicker» unter 250 Erstligaprofis mit 20,8 Prozent knapp vor Marco Reus von Borussia Dortmund. Für Reus sprachen sich 20,0 Prozent seiner Kollegen aus.

Gewinner unter den Trainern ist mit 40,4 Prozent Adi Hütter von Eintracht Frankfurt. Zweiter wurde Routinier Friedhelm Funkel von Fortuna Düsseldorf. Mit 50,0 Prozent nimmt der ehemalige Schalke-Coach Domenico Tedesco vor dem früheren Stuttgarter Markus Weinzierl (20,0) bei den Trainer-Verlierern die unrühmliche Spitzenposition ein.

Absteiger unter den Spielern ist mit 17,6 Prozent Jérôme Boateng von Meister Bayern München. BVB-Profi Jadon Sancho ist mit 30,4 Prozent Aufsteiger der vergangenen Spielzeit. Zum besten Torwart kürten 25,6 Prozent Peter Gulacsi von RB Leipzig.

Eintracht Frankfurt nimmt mit 39,2 Prozent die Top-Position in der Bewertung «positive Überraschung» der Saison ein. Deutlich fiel das Votum der 250 Befragten in der Rubrik «negative Club-Überraschung» aus: Für 75,2 Prozent ist dies der FC Schalke 04.

Auf die Frage, ob Joachim Löw noch der richtige Bundestrainer ist, antworteten jeweils 38,0 Prozent mit Ja und Nein. 24,0 Prozent hatten hierzu keine Meinung. Mit 66,0 Prozent ist laut der «Kicker»-Erhebung Jürgen Klopp von Champions-League-Gewinner FC Liverpool derzeit bester Trainer der Welt.

Vorm Urlaub müssen Neuer, Gnabry und Kollegen noch einen letzten Job erledigen: In Mainz sind gegen Estland weitere drei Punkte auf dem Weg zur EM 2020 eingeplant. Der Aushilfs-Chef setzt auf «Stabilität».

11.06.2019

Auch dank zweier Elfmeter gewinnt Spanien am Ende deutlich gegen Schweden. Österreich zeigt Comeback-Qualitäten in einem Spiel, das bitter beginnt.

10.06.2019

Die Sorgen um den Knöchel von Spielmacherin Marozsan sind weiter präsent. Noch gibt es jedoch Hoffnung auf ihren Einsatz im WM-Spiel am Mittwoch gegen Spanien.

10.06.2019