Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball überregional Doll ändert Aufstellung von Hannover auf sechs Positionen
Sport Fußball überregional Doll ändert Aufstellung von Hannover auf sechs Positionen
20:21 01.02.2019
Thomas Doll steht gegen RB Leizig vor seinem Debüt als neuer Trainer von Hannover 96. Foto: Holger Hollemann Quelle: Holger Hollemann
Hannover

Hannover (dpa) - Vor seinem ersten Spiel als Trainer von Hannover 96 hat Bundesliga-Rückkehrer Thomas Doll die Aufstellung seines neuen Teams auf gleich sechs Positionen verändert.

Beim Heimspiel gegen RB Leipzig stehen am Freitagabend die Profis Julian Korb, Walace, Pirmin Schwegler, Florent Muslija, Takuma Asano und Jonathas neu in der Anfangsformation des Tabellenvorletzten. «Wir haben mutig aufgestellt, wir haben auch junge Spieler drauf, die Geschwindigkeit mitbringen», sagte Doll dem TV-Sender Eurosport. «Wir haben eine gute Mischung zwischen erfahrenen und jungen Spielern.»

Der frühere HSV-Spieler und -Trainer Doll hatte den Club aus Hannover nach dem vergangenen Spieltag als Nachfolger von André Breitenreiter übernommen. Zuletzt hatte der 52-Jährige in der Saison 2007/08 als Trainer von Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga gearbeitet.

Manuel Neuer wird von einer neuen Verletzung gestoppt. Der Fußball-Nationaltorhüter zieht sich im Training eine Blessur an der Hand zu und fehlt dem FC Bayern in Leverkusen. Wie schwer die Verletzung ist, lässt der Verein zunächst offen.

01.02.2019

Gleich der Start in die Englischen Wochen hat es für den Bundesliga-Spitzenreiter aus Dortmund in sich. Denn bei Eintracht Frankfurt gab es in den vergangenen Jahren zumeist wenig zu holen. Nicht nur diese Bilanz nötigt dem BVB Respekt ab.

01.02.2019

Egal, ob er spielt oder nicht: James Rodríguez steht im der Auswärtspartie des FC Bayern in Leverkusen wieder im Fokus. Hockt er erneut unzufrieden auf der Bank? Oder lässt ihn Trainer Kovac von Beginn an ran?

01.02.2019