Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Handball TuS Bergen will Siegeslauf verlängern
Sport Sport regional Handball TuS Bergen will Siegeslauf verlängern
13:17 14.12.2018
Wilken Rodehorst (rechts) wird den Handballern des TuS Bergenbei der HSG Seevetal fehlen. Aber auch ohne ihren Torjäger willder Ligaachte mit einem Sieg am Tabellennachbarn vorbeiziehen. Quelle: David Borghoff
Bergen

Leicht einzuschätzen, schwer zu meistern: Beide Celler Teams stehen am 13. Spieltag der Handball-Landesliga der Männer vor unangenehmen, aber lösbaren Aufgaben. TuS Bergen muss bereits Samstagnachmittag im „hohen Norden“ des Handball-Bezirks bei der HSG Seevetal antreten. MTV Müden spielt abends beim Kreisnachbarn MTV Soltau.

HSG Seevetal – TuS Bergen (Samstag, 17 Uhr)

Bergen hat momentan zweifelsohne einen guten Lauf und will in Meckelfeld den fünften Sieg in Folge einfahren. „Bei den Seevetalern wird es nicht einfach, die HSG ist eine heimstarke Mannschaft und spielt als Aufsteiger bisher eine gute Saison“, warnt TuS-Coach Daniel van Frayenhove. Er weiß, was auf seinen TuS zukommt und fordert eine ähnlich gute Leistung wie zuletzt gegen Embsen. Denn das unmissverständliche Ziel sind zwei Punkte.

Den Schlüssel zum Sieg findet Bergen sicherlich erneut in der Abwehr mit zwei guten Torhütern, um die Kreise von Niklas Gevert einzudämmen, der zuletzt in Wietzendorf 14 Mal traf. Vorne läuft es derzeit wie von selbst. Da wird es auch kein Problem sein, dass Bergen mit Wilken Rodehorst und Jan Brockmann zwei wichtige Spieler aus privaten Gründen fehlen.

MTV Soltau – MTV Müden (Samstag, 19.15 Uhr)

Soltau hatte vor der Spielzeit einige Abgänge zu verzeichnen. Neben dieser Gemeinsamkeit mit Müden gibt es eine weitere: In heimischer Halle sind beide Teams stark, dafür aber auswärts eher schwach auf der Brust. So gewannen die Gastgeber zu Hause vier von fünf Partien, ergatterten auswärts aber nicht einen Punkt. Soltau, wo zuletzt fünf Spieler fehlten und Spieler wie Ex-Oberligacrack Nils Wagner aushalfen, spielt in heimischer Halle sehr robust und bei dem rutschigen Hallenboden, der eher an eine Eiskunstlaufhalle erinnert, haben viele Gegner ihre Probleme. Das Haftmittelverbot tut ein Übriges.

Zudem müssen die Müdener auf Dennis Hüsken verzichten, den die Grippe umgehauen hat. Auch Trainer Markus Haydl ist privat verhindert und wird durch den verletzten Spieler Clemens Hüsken vertreten Doch der Coach hofft trotz der Umstände auf gute Noten in der Soltauer Kür: „Wir haben die vorherigen beiden Auswärtsspiele jeweils nur mit einem Treffer knapp verloren. Das wollen die Jungs in Soltau noch ein bisschen besser machen. Der MTV hat klar Heimvorteil, aber wir wollen tüchtig um den Sieg kämpfen.“

Von Stefan Mehmke

Das Hinspiel ging haushoch verloren. Dennoch geht Handball-Oberligist SV Altencelle ohne Revanchegedanken ins Rückspiel gegen TuS Jahn Hollenstedt.

Uwe Meier 13.12.2018

SV Garßen brauchte eine Halbzeit, um sich im Stadtderby der Handball-Landesliga der Frauen gegen SV Altencelle II warmzuspielen.

10.12.2018

Mit dem vierten Sieg in Folge kletterte der TuS Bergen in der Handball-Landesliga der Männer aus der Abstiegszone auf Rang neun.

10.12.2018