Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Handball SV Altencelle gelingt Revanche
Sport Sport regional Handball SV Altencelle gelingt Revanche
13:42 10.02.2019
Von Oliver Schreiber
Mareike Kinder (am Ball) war Dreh-und Angelpunkt im Altenceller Angriffsspiel. Sie führte ihr Team zum 22:20-Erfolg beim MTV Tostedt.
Altencelle

Déjà-vu mit Happy End: Die Damen des SV Altencelle haben durch einen 22:20-Erfolg beim MTV Tostedt zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren und sich für die 26:28-Hinspielniederlage revanchiert. „Dieses Spiel hat dem Hinspiel in seinem Verlauf sehr geähnelt. Mit dem Unterschied, dass es uns dieses Mal gelungen ist, unsere Führung ins Ziel zu bringen“, erklärte Trainer Thorsten Dralle nach der Partie. Durch diesen Sieg hat der SVA den Abstand zur Abstiegsregion auf sechs Zähler ausgebaut und den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt, das Team schloss bis auf drei Punkte zu Gegner Tostedt auf. „Unser Blick geht aber weiter nach unten. Für uns zählt nur der Klassenerhalt“, verdeutlicht Dralle.

Der Coach lobte vor allem die Einstellung seiner Mädels. „Die war super und hat mir sehr gut gefallen. Das war die richtige Antwort auf unsere sehr schwache Vorstellung in der ersten Halbzeit beim HSC“, meinte Dralle mit Blick auf die 17:27-Lehrstunde zuletzt beim Spitzenreiter aus Hannover.

Die Rot-Gelben gerieten nach ausgeglichener Anfangsphase mit 4:7 in Rückstand (18.). Doch der SVA ließ sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen, holte auf – und in der 24. Minute brachte Sarah Gadau ihr Team mit 9:8 in Führung, die Altencelle ausbaute und bis zum Schluss nicht mehr abgab. Zur Pause lagen die Gäste mit 13:11 in Front.

Nach dem Seitenwechsel agierte die Dralle-Truppe weiter konzentriert und engagiert. Der Vorsprung lag konstant bei drei bis vier Toren. Selbst eine doppelte Unterzahl (47./48.) überstand der SVA ohne Schaden. Als Fabienne Bahls zwölf Minuten vor Schluss sogar auf 21:16 erhöhte, waren die Weichen endgültig auf Sieg gestellt.

Doch Tostedt stemmte sich noch einmal gegen die drohende Niederlage, änderte die Deckungsformation, um Mareike Kinder aus dem Spiel zu nehmen. „Mareike war wirklich überragend, hat immer wieder Räume geöffnet und Siebenmeter herausgeholt. In der Phase, als Tostedt sie dann kurz gedeckt hat, haben wir uns dann leider einige leichte Fehler erlaubt“, berichtet Dralle.

Tostedt knabberte Tor um Tor vom Altenceller Polster ab, der SVA blieb fast zehn Minuten ohne Treffer. Dreieinhalb Minuten vor Schluss verkürzte der MTV auf 20:21 – und das große Zittern begann. Knapp drei Minuten vor dem Abpfiff beendete Siri Lübbers die Durststrecke und erzielte das 22:20, zugleich der Endstand. Denn danach stand die Altenceller Deckung bombensicher. „Vor allem Kira Makenthun und Sina Gadau haben hier einen Riesenjob gemacht“, lobte Dralle.

SV Altencelle: Mohring – Häring, Lübbers (4/3), Lehnhoff (1), Gerberding (3), Kinder (3), Skorek (1), Sina Gadau (2), Makenthun, Sarah Gadau (2), Bahls (2), Witte (3/1), Voltmer (1).

Eine Woche nach der Lehrstunde vom Hannoverschen SC geht es für SV Altencelle in der Handball-Obeerliga der Frauen zum MTV Tostedt.

Uwe Meier 08.02.2019

Spitzenreiter SV Garßen muss in der Handball-Landesliga der Frauen den Angriff eines Verfolgers abwehren. MTV Eyendorf ist zu Gast.

08.02.2019
Handball Regionsoberliga Männer - HBV 91 Celle im Norden gefordert

Als klarer Favorit geht VfL Westercelle ins Heimspiel dere Handball-Regionsoberliga der Männer gegen den Tabellenletzten MTV Embsen II.

08.02.2019