Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Handball SV Altencelle mit Frust in die Heimpremiere
Sport Sport regional Handball SV Altencelle mit Frust in die Heimpremiere
14:20 13.09.2019
Von Uwe Meier
Mit vollem Einsatz in die Heimpremiere: Altencelles Fabienne Bahls (am Ball), hier gegen Northeims Tanja Weitemeier, will die Auftaktpleite vergessen machen und mit ihrem Team den ersten Saisonsieg einfahren. Quelle: Jelinek, Hubert
Celle

Es gibt kaum jemanden, der gerne verliert. In diesem Punkt machen auch die Handballfrauen des SV Altencelle keine Ausnahme. „Die Mannschaft hat sich schon sehr über die Niederlage in Northeim geärgert“, sagt SVA-Trainer Thorsten Dralle vor dem Heimspielauftakt seines Teams. Am Samstag ab 17 Uhr will man es in der HBG-Halle unbedingt besser machen. Zu Gast ist dabei Aufsteiger HSG Osnabrück, der zum Saisonauftakt mit einem klaren 31:23-Erfolg gegen HSG Schaumburg Nord aus dem Duell der beiden Oberliga-Neulinge hervorgegangen ist.

Osnabrück mit Rückenwind nach Celle

„Die kommen schon mit etwas Rückenwind nach Celle“, meinte Dralle deshalb. Der Altenceller Coach hat sich den Osnabrücker Auftritt angeschaut. „Das ist eine junge dynamische Truppe“, sagt er über die HSG. Insbesondere die im linken Rückraum aufspielende Lisa Meyer, die gegen Schaumburg Nord elf Mal getroffen hatte, hinterließ bei Dralle schon einen Eindruck.

Altencelle vertieft eigene Stärken

Besondere taktische Maßnahmen will er aber deshalb nicht ergreifen. „Wir bereiten uns nicht speziell auf den Gegner vor“, so Dralle. „Wir beschäftigen uns vielmehr mit unserer Offensive.“ Da hatte es beim Saisonauftakt in Northeim schon noch an einigen Ecken nicht gepasst. „Das hat auch die Spielerinnen genervt. Deshalb ist die Stimmung im Training wohl auch sehr konzentriert“, sagt der Altenceller Coach über den Trainingsalltag. „Am Samstag wollen wir es unbedingt besser machen und damit natürlich einen Sieg einfahren.“

Altenceller Kampfansage in Richtung Aufsteiger

Eine klare Ansage von Dralle, der sogleich noch eine kleine Spitze in Richtung Gegner schickt. „Osnabrück hat sicherlich keine schlechte Mannschaft“, sagt er. „Aber die sollen hier ruhig erstmal herkommen und auf eine richtige Oberliga-Deckung treffen.“

Im personellen Bereich erscheint bei den Altencellerinnen alles weitestgehend in Ordnung. Dralle kann fast den kompletten Kader aufbieten. Ob auch die zuletzt angeschlagene Mareike Kinder mit von der Partie ist, ließ er noch offen. „Sie hat gut trainiert. Aber wie müssen abwarten, inwieweit sie die intensiven Einheiten verkraftet. Ein gesundheitliches Risiko werden wir auf keinen Fall eingehen.“

Handball Regionsoberliga Männer - Wathlingen fordert Favoriten

Eine dicke Nuß müssen die Handballer der HSG Adelheidsdorf/Wathlingen in der Handball-Regionsoberliga im anstehenden Heimspiel knacken.

13.09.2019

Mit einem Heimspiel startet das Frauenteam des HBV 91 Celle in die Saison der Handball-Regionsoberliga Frauen.

13.09.2019

Nach fast zwei Jahren ohne Auswärtssieg hat Handball-Verbandsligist SV Altencelle endlich wieder ein Sieg in fremder Halle gefeiert.

09.09.2019