Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Handball HBV-Bärinnen auf Augenhöhe mit Favorit?
Sport Sport regional Handball HBV-Bärinnen auf Augenhöhe mit Favorit?
17:00 15.03.2019
Stephanie Stewart(Mitte) fährt mit HBV 91 Celle nach Uelzen. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Nach dem spannenden Derby fahren beide Celler Teams in der Handball-Regionsoberliga der Frauen als krasse Außenseiter zu ihren Spielen in fremder Halle. TuS Bergen II muss beim Tabellenzweiten TuS Jahn Hollenstedt II ran, HBV 91 Celle startet beim Fünften TV Uelzen.

TV Uelzen – HBV 91 Celle (Sonntag, 16 Uhr)

In der Tabelle steht Uelzen zwar als Fünfter deutlich über dem Zehnten aus Celle und gewann in eigener Halle sogar gegen den Zweiten aus Hollenstedt. Aber der HBV gewann das Hinspiel 24:20, zeigte im November eine ganz starke Abwehr und fand so auch im Angriff ins Spiel. Das soll auch diesmal wieder klappen. „Wenn es uns gelingt, eine so engagierte Leistung wie im Derby abzurufen, sehen wir uns auf jeden Fall auf Augenhöhe und sind motiviert, die Punkte mitzunehmen“, hofft Katja Büscher. Fehlen wird dem Außenseiter auf jeden Fall Nina Flügge, die sich im Derby gegen Bergen die Hand gebrochen hat.

TuS Jahn Hollenstedt II – TuS Bergen II (Sonntag, 14.50 Uhr)

Die Aufgabe beim Zweiten will Bergen relativ locker angehen, da es für den Verfolger kein Spiel ist, das er unbedingt gewinnen muss. Denn realistisch betrachtet ist das Führungstrio von den Punkten her doch schon etwas weggezogen. „Aber vielleicht können wir so etwas konzentrierter rangehen und uns eine stärkere und konstantere Defensive als Ziel setzen“, denkt Spielertrainerin Svenja Glasewald an die durchwachsene Leistung im Derby. Und sie hofft trotz diverser personeller Probleme auf eine Steigerung, denn es gibt gleich mehrere Ausfälle. Die A-Jugendlichen spielen zeitgleich, Sinja Krahn ist aus privaten Gründen nicht dabei, Katharina Bornheber gesundheitlich angeschlagen. Janice Bremer und Patricia Müller absolvieren in Hollenstedt dann das zweite Spiel des Wochenendes und hinter Karoline Baumgarten steht auch noch ein Fragezeichen.

Von Stefan Mehmke

In der Handball-Regionsoberliga der Männer spitzt sich das Aufstiegsrennen zu. Mit dabei: alle Celler Teams.

15.03.2019

Gelingt bei der Auswärtsaufgabe gegen Eintracht Hildesheim II erneut ein Erfolg, wäre das für den SV Altencelle ein „Big Point“ im Abstiegskampf.

15.03.2019

Duell der starken Abwehrreihen: SV Altencelle empfängt am Sonntag den 17. März den Tabellendritten MTV Rohrsen.

Audrey-Lynn Struck 15.03.2019