Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Handball Früher Vogel SVA will Punkte picken
Sport Sport regional Handball Früher Vogel SVA will Punkte picken
16:49 15.03.2019
Echt abgehoben: Altencelles Daniel Mummert brachte zuletzt gegen HSG Oha eine starke Leistung aufs Parkett.  Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Der „frühe Vogel“ fängt hoffentlich die ersten Auswärtspunkte: Bereits am Samstag den 16. März um 16 Uhr tritt Handball-Verbandsligist SV Altencelle bei der zweiten Vertretung von Eintracht Hildesheim an. Wie wichtig die Partie ist, zeigt der Blick auf die Tabelle, denn beide Teams sind punktgleich: Altencelle ist Zehnter, Eintracht Zwölfter.

„Wir wollen selbstverständlich den Schwung aus dem Heimsieg gegen HSG Oha mitnehmen. Um in Hildesheim zu gewinnen, benötigen wir allerdings mindestens einen genauso guten Auftritt mit einer engagierten Abwehrleistung und flotter Rückzugsphase“, betont Trainer Martin Kahle und fährt fort: „Die Stimmung nach dem Erfolg war sehr gelöst, weil wir gemerkt haben, was möglich ist, wenn wir uns auf unsere Stärken fokussieren und wieder gemeinsam eine Abwehr spielen.“

„Allerdings ist nichts so kurzlebig wie der Erfolg“, warnt Torwart Frederik Hövermann, dessen Einsatz auf Grund mehrerer kleiner Verletzungen noch sehr ungewiss ist. Außerdem fehlt Jan Pahlow beruflich, der restliche Kader steht allerdings komplett zur Verfügung – auch die zuletzt verhinderten Justus Krumwiede und Niklas Starke sind mögliche Optionen.

Alle Beteiligten wissen: Spiele bei zweiten Mannschaften gleichen stets einer „Fahrt ins Blaue“. Die Ergebnisse der Hildesheimer, welche punktgleich mit den Cellern sind, hängen extrem davon ab, welche Spieler zur Verfügung stehen. Das alte Schwergewicht des Hildesheimer Handballs, Gerald Overbeck, hält seit Jahrzehnten die Fäden im Vorder- und Hintergrund und wird für dieses wichtige Heimspiel vermutlich aus dem Vollen schöpfen, denn sowohl die A-Jugend-Bundesliga als auch das Drittliga-Team sind erst am Sonntag im Einsatz.

Der Kader wird mit dem Team aus dem Hinspiel, das die Celler deutlich 32:23 gewannen, also sicher nur wenig zu tun haben. Sicher ist hingegen die individuell gute Ausbildung der Rückraumspieler wie Janne Siegesmund, David Lefan und Matteo Ehlers. Dazu gesellen sich Außenspieler Bela Pieles und Kreisläufer Norman Kordas, die regelmäßig in der 3. Liga zum Einsatz kommen. Wie wichtig diese zwei Punkte wären, zeigt der Blick auf die aktuelle, so enge Tabelle: Eine Niederlage kann das Abrutschen Richtung Abstiegsrang bedeuten.

Große Bedeutung, ungewohnte Uhrzeit, unsicherer Hildesheimer Kader und seltsame Stimmung mit wenigen Zuschauern – vielleicht ist die Begegnung genau deswegen das richtige Spiel, um „Big Points“ zu holen? Altencelles Team-Manager Reinhard Roselieb pflegt aber lieber die Außenseiterrolle: „Hildesheim ist klarer Favorit. Wir werden aber wieder alles in die Waagschale werfen, um etwas Zählbares aus Hildesheim mitzubringen“, so Roselieb.

Von Stefan Mehmke

Duell der starken Abwehrreihen: SV Altencelle empfängt am Sonntag den 17. März den Tabellendritten MTV Rohrsen.

Audrey-Lynn Struck 15.03.2019

Anfang November kassierte SV Garßen gegen TuS Bergen in der Handball Landesliga der Frauen eine 17:22 Niederlage. Jetzt hoffen sie auf eine Revanche.

14.03.2019
Handball Regionsoberliga Frauen - TuS Bergen II gewinnt Thriller

Das war knapp. Favorit TuS Bergen II hat das Nachholspiel in der Handball-Regionsoberliga Frauen gegen HBV 91 Celle mit 30:29 gewonnen.

Uwe Meier 13.03.2019