Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Handball Weinmann gegen Groß Lafferde wieder dabei
Sport Sport regional Handball Weinmann gegen Groß Lafferde wieder dabei
13:20 14.09.2018
Altencelles Spielmacher Henrik Weinmann (beim Wurf) steht nach seinem schweren Zusammenprall mit dem Torhüter von Geismar vor der Rückkehr in den Kader. Quelle: Oliver Knoblich

ALTENCELLE. Zur besten Anwurfzeit will der SV Altencelle in der Handball-Verbandsliga der Männer die nächsten Punkte holen. Da kommt Aufsteiger MTV Groß Lafferde am Samstag um 19 Uhr gerade recht, damit der Sieg gegen Stadtoldendorf keine Eintagsfliege bleibt.

Manager Reinhard Roselieb will den Gegner nicht unterschätzen. Aber er fordert eindringlich: „Wir müssen jetzt nachlegen und die Punkte in Altencelle behalten.“ Am vergangenen Wochenende zeigten die Rot-Gelben ein richtig gutes Spiel und eine Vorstellung, die sie im zweiten von drei Heimspielen hintereinander bestätigen wollen. Mit dem MTV Groß Lafferde aus dem Braunschweiger Bezirk kommt eine relativ unbekannte Mannschaft zum SVA. Der MTV verpatzte den Saisonstart mit einer Niederlage in Emmerthal, konnten das aber auch mit einem Heimsieg (33:27 gegen SVA-Bezwinger Geismar) ausbügeln. So stehen beide Teams aktuell mit einem ausgeglichenen Punktekonto in der noch nicht aussagekräftigen Tabelle da.

Die auffälligsten Akteure der Peiner sind die Männer Tino Mrasek (bereits 15 Tore) und Felix Büttner (14). Ansonsten hat der letztjährige Landesligist besonders im Angriff seine Stärken. Beim SV Altencelle ist die Stimmung gut, und dann gibt es auch zusätzliche gute Nachrichten. Spielmacher Henrik Weinmann hat sich einigermaßen gut erholt, nachdem er im Auswärtsspiel mit dem Torhüter vom MTV Geismar zusammenprallte und danach mit dem Kopf auf den Hallenboden aufschlug. Hinzu kommt, dass auch Skandinavien-Fan Daniel Mummert aus seinem zweiwöchigen Aufenthalt aus Dänemark zurückkehrt, wo er kurzfristig beruflich eingesetzt war. Hingegen werden Benjamin Moritz aus privaten Gründen und weiterhin Justus Krumwiede (bildet sich auf Klassenfahrt weiter) fehlen. Und der Langzeitverletzte Malte Herbst wird vermutlich erst im nächsten Jahr zu den Cellern zurückkehren.

Trainer Martin Kahle möchte am Wochenende auf jeden Fall, dass seine Mannschaft wieder so diszipliniert arbeitet wie gegen den TV 1887. „Wenn wir unseren Vorgaben umsetzen, und das, was wir uns im Training erarbeiten, dann sollte auch dieses Spiel für uns positiv ausgehen können. Der Schlüssel zum Erfolg liegt manchmal in ganz kleinen Dingen. Deswegen erwarte ich von jedem meiner Spieler vollen Einsatz,“ so Kahle zum zweiten Heimspiel der Saison.

Teamsprecher Sebastian Ebel freut sich auf die Partie: „Das Schöne ist, dass wir aktuell sehr guten Zuspruch an Zuschauern haben. Am vorherigen Spieltag war für einen Sonntag die Halle so gut gefüllt, wie schon lange nicht mehr. Die Mannschaft freut sich uns jetzt, am Wochenende zur besten Zeit vor unserem lautstarken Publikum antreten zu dürfen“, sagt er. Die Stimmung wollen sie auf die Spielfläche übertragen.

Von Stefan Mehmke

Handball Regionsoberliga Männer - Ein Trio mit sechs Punkten?

Westercelle gegen Uelzen/Salzwedel, Adelheidsdorf/Wathlingen gegen Embsen und HBV 91 Celle in Soltau. Alle drei Celler Teams wollen Punkte holen.

07.09.2018

Der Saisonauftakt ging für den SV Altencelle daneben. Jetzt folgt die Heimpremiere. Gegen Mitaufsteiger HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf soll für den Handball-Oberligisten am Sonntag ein Sieg her.

Uwe Meier 07.09.2018
Handball Regionsoberliga Frauen - HBV will Punkte am Heisterkamp

Mit einem Derby beginnt für Aufsteiger TuS Bergen II die Saison in der Handball-Regionsoberliga Frauen. Dabei ist am Sonntag HBV 91 Celle zu Gast am Heisterkamp.

07.09.2018