Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kampfsport Goldiger Jahresabschluss für VfL Westercelle
Sport Sport regional Kampfsport Goldiger Jahresabschluss für VfL Westercelle
17:17 17.12.2019
Von Heiko Hartung
Der Westerceller Ju-Jutsuka Marc Marx (links) punktete gegen seinen Gegner aus den Niederlanden mit Kisami-Zuk und zog ins Halbfinale ein. Am Ende gewann der VfL-Kämpfer die Bronzemedaille. Quelle: Ivan Nikolaenko
Anzeige
Celle

Eine starke Medaillenausbeute haben die Ju-Jutsuka des VfL Westercelle beim Weihnachtsturnier in Oldenburg erreicht. Die fünf Kämpfer gewannen bei dem hochklassigen Wettkampf drei Goldmedaillen sowie einmal Silber und Bronze. Damit belegte der VfL in der Vereinswertung den siebten Platz unter 44 Vereinen aus drei Ländern. „Die Trainingsleistung und taktischen Vorgaben wurden zum größten Teil umgesetzt. Das war uns wichtig“, waren die Trainer Alexey Volf und Karsten Sell zufrieden.

Isha Njingo verteidigt Vorjahrestitel

Isha Njingo gewann in der Klasse U12 (+48 kg) ihre beiden Kämpfe – den ersten sogar vorzeitig mit Full Ippon – und verteidigte ihren Vorjahrestitel. In der Klasse U10 (bis 34 kg) startete Andreas Scholl mit zwei vorzeitigen Siegen in die Vorrunde. Auch im Halbfinale und Finale gewann er jeweils mit Full Ippon und holte souverän Gold. Justin Gramlich hatte es hingegen in der U14 (bis 34 kg) gleich im ersten Kampf mit dem härtesten Gegner dieser Klasse zu tun. Nach einem offenen Schlagabtausch musste sich Gramlich dem Dänen 6:7 geschlagen geben. Doch die folgenden Kämpfe gingen alle nach Punkten an den Westerceller, der dadurch Silber gewann.

Anzeige

Talfallzug beschert Kristin Raddatz Gold

Zum letzten Mal trat Kristin Raddatz in der Altersklasse U14 (bis 57 kg) an. Im ersten Kampf tat sie sichgegen ihre Kontrahentin aus Rottorf schwer, siegte aber 12:6. Den zweiten Kampf gelang ihr knapp 40 Sekunden vor dem Ende ein Tani-Otoshi (Talfallzug), der ihr Gold bescherte. In der U16 (bis 55 kg) hatte es Marc Marx zuerst mit einem Gegner mit leichten Reichweitenvorteilen zu tun und verlor nach Punkten. Im zweiten Vorrundenkampf besiegte er einen Niederländer und zog ins Halbfinale ein. Gegen seinen schnellen Gegner aus Norderstedt hatte er dort zum Schluss aber einen zu großen Punkterückstand und musste sich mit dem dritten Platz zufriedengeben.

Hochschulmeisterschaften - Judoka Garmatter auf Bronze geeicht
Heiko Hartung 11.12.2019
Heiko Hartung 05.12.2019