Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Alles auf Anfang beim SV Altencelle
Sport Sport regional Lokalsport Alles auf Anfang beim SV Altencelle
15:54 19.01.2018
Celle

Ins letzte Hinrundenspiel gehen die Altenceller zwar als Außenseiter, dennoch aber nicht ohne Hoffnung. „Man kann nicht sofort eine 360-Grad-Wendung erwarten. Trotzdem sind wir jetzt als Team in der Pflicht und gefordert, um nicht noch weiter in den Abstiegsstrudel zu geraten. Des Weiteren haben wir im letzten Heimspiel unsere Fans echt enttäuscht. Das wollen wir wiedergutmachen“, sagt SVA-Teamsprecher Sebastian Ebel. Müssen sie auch. Denn der SVA reist mit zwei Fanbussen an.

„Sie haben so richtig Bock auf dieses Spiel“, so Ebel. Dumm nur: Die Löwen aus Braunschweig sind ein sehr unangenehmer Gegner. Gerade zu Hause sind sie eine Macht und verloren dort bislang erst ein Spiel – und das mit 29:30 äußerst knapp gegen die Liebenauer HSG Nienburg.

Nach der Niederlage beim Tabellenführer steht der MTV zwar „nur“ auf Platz sechs, für Ebel sind sie dennoch eines der stärksten Teams in der Verbandsliga. Zudem sitzt mit dem jungen Trainer Stephan Kohn ein guter Mann auf der Bank.

Dennoch blickt der SVA-Teamsprecher kämpferisch aufs kommende Spiel: „Wir dürfen und müssen uns nicht verstecken und endlich mal beweisen, welche Stärke in uns steckt. Wir hatten bis jetzt eine eher mäßige Hinrunde. Das wollen wir jetzt vor der Rückrunde ändern. Der Mannschaft muss bewusst sein, dass in den kommenden Wochen harte Arbeit auf sie zukommt. Wir haben alle ein Ziel, das wir verfolgen, und wollen dies jetzt auch auf dem Spielfeld umsetzen.“

Da kommt es allen Beteiligten gut zupass, dass es kaum personelle Probleme gibt. Lediglich hinter dem Einsatz von Torhüter Frederik Hövermann steht ein Fragezeichen. Aber dafür sind die beiden Neuzugänge Justus Krumwiede und Thomas Fink spielberechtigt. Dennoch bleibt Manager Reinhard Roselieb zurückhaltend: „In diesem Spiel sind wir krasser Außenseiter. Wir werden aber trotzdem versuchen, die Braunschweiger etwas zu ärgern.“

Von Stefan Mehmke

Die Aufgaben in der Handball-Landesliga haben es für die drei Celler Herren-Teams in sich. TuS Bergen spielt daheim und empfängt den TuS Jahn Hollenstedt am Heisterkamp. Der MTV Müden muss in den Hexenkessel des SVT Uelzen-Salzwedel. Und der HBV 91 Celle will bei der SG Südkreis Clenze zwei wichtige Zähler im Abstiegskampf einfahren.

19.01.2018

Zweimal gegen Nordlichter treten die beiden Celler Teams in der Handball-Regionsoberliga der Männer an. In der eigenen Halle bekommt es HSG Adelheidsdorf-Wathlingen mit dem MTV Tostedt zu tun. Beim Spitzenteam von der HSG Seevetal wird es der VfL Westercelle ungleich schwerer haben, an beide Zähler zu kommen.

19.01.2018

Zwei schwere Heimspiele liegen vor den Celler Frauenteams in der Handball-Regionsoberliga. Der HBV 91 Celle will gegen die SG Luhdorf/Scharmbeck Punkte sammeln, um dem Abstieg zu entgehen. Der SV Altencelle II will hingegen seine frisch errungene Spitzenposition gegen Neu Wulmstorf verteidigen.

19.01.2018