Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Außenseiter oder Favoritenschreck? MPE-Ballermänner gegen VfL Hameln
Sport Sport regional Lokalsport Außenseiter oder Favoritenschreck? MPE-Ballermänner gegen VfL Hameln
14:46 13.06.2010
Anzeige
Celle Stadt

„Vielleicht ist es auch mal ganz gut, als Außenseiter anzutreten“, sagt Grah daher, allerdings wohl wissend, dass seine Mannschaft zur Zeit alles andere als ein Wunschgegner des VfL Hameln sein dürfte. MPE reist mit reichlich Selbstbewusstsein an, mit 886 Toren bietet Celle schließlich die treffsicherste Offensive der Liga auf.

Dennoch sagt Grah: „Hameln verfügt über ein stark besetztes Team.“ Vier Punkte mehr als die viertplatzierten Celle hat der VfL, der seine letzte Partie überraschend gegen SG Zweidorf 24:27 verlor. „Schade, dass sie vor der Begegnung gegen uns verloren haben“, findet Grah, „Hameln brennt vor eigenem Publikum bestimmt auf Wiedergutmachung.“ 

Anzeige

Immerhin sind bei MPE mit Ausnahme des noch verletzten Torwarts Rouven Kibellus alle Spieler an Bord. Und sollte Celle wie gegen Tabellenführer Lehrte schnell in Führung gehen, könnte sich erneut eine hochspannende Partie entwickeln, glaubt Grah – gegen den Spitzenreister musste MPE vor einigen Wochen eine denkbar knappe 36:37-Niederlage hinnehmen. Dass die Spieler indes nach den letzten beiden klaren Siegen hoch motiviert sein dürften, weiß auch Grah und sagt: „Wir fahren da natürlich nicht hin, um irgendein Schaulaufen zu veranstalten.“ Noch immer gilt Platz drei als realistisches Saisonziel der Celler – „also müssen wir auch da gewinnen.“ Und in dieser Hinsicht dürfte MPE das Top-Spiel nicht ungelegen kommen: Es könnte als Gradmesser für den weiteren Saisonverlauf dienen, schließlich trifft man bereits nächste Woche auf Großburgwedel, den Tabellensechsten.

Von Eike Frenzel