Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Bronze für Reena Matys bei Bremer Judo Open
Sport Sport regional Lokalsport Bronze für Reena Matys bei Bremer Judo Open
17:15 02.01.2018
Von Uwe Meier
Hermannsburg

Hermannsburg. Bei dem stark besetzten Turnier besiegte Reena Matys in der Gewichtsklasse bis 57 kg zum Auftakt die Niederländerin Joyce de Vries bereits nach wenigen Sekunden mit ihrer Spezialtechnik Tai-Otoshi. Dadurch hatte die Hermannsburgerin bereits das Halbfinale erreicht. Dort ging es gegen Sofie Hansson. Trotz heftiger Gegenwehr musste sich Matys der Schwedin und späteren Turniersiegerin nach einer Wertung geschlagen abgeben. Dafür trumpfte sie im Trostrundenfinale auf. Nach mehreren Wertungen gegen Rebecca Redlich (VfL Stade) gewann sie die Bronzemedaille.

Celler Allerlei in der Handball-Landesliga der Männer: Der MTV Müden mischt oben mit. Doch als Dritter liegen die Jungs von der Örtze mit 16:6 Punkten schon sechs beziehungsweise vier Punkte hinter dem Führungsduo aus Heidmark und Eyendorf. TuS Bergen rangiert als Siebter im Mittelfeld. 12:10 Punkte bedeuten weniger als erwartet, ist aber für den Siebten wegen vieler Verletzungen okay. Und der Kontakt nach oben besteht noch. Aufsteiger HBV 91 Celle steht als Vorletzter zwar objektiv am schlechtesten da, doch kämpft das Team erfolgversprechend gegen den Abstieg. Und hat trotz 4:18 Punkten noch alle Chancen.

01.01.2018

Der Weg ist rutschig. Dreck spritzt. Die Füße versinken teils im Schlamm. Auf einmal passiert es: Der matschige Boden saugt sich förmlich am Schuh fest und zieht ihn vom Fuß. Nachdem bei den ersten Kilometern des 38. Winser Silvesterlaufs für Kai Götz alles gut ging, kommt er nun im Waldabschnitt buchstäblich ins Stolpern und verliert dabei seinen linken Laufschuh. Er greift ihn sich und läuft den letzten Kilometer mit nur noch einem Treter am Bein und dem anderen in der Hand unter dem Jubel der Zuschauer ins Ziel.

Michael Ottinger 02.01.2018

Die Tischtennis-Asse des TuS Celle 92 haben in der laufenden Saison bisher alle Spiele in der 3. Bundesliga gewonnen. Nach der makellose Hinrunde seiner "Fantastischen Vier" kann Teammanager Dieter Lorenz schon mal für die Zweite Liga planen.

Oliver Schreiber 29.12.2017