Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Celler Fabian Gusic gewinnt Tennis-Landesmeisterschaft
Sport Sport regional Lokalsport Celler Fabian Gusic gewinnt Tennis-Landesmeisterschaft
18:01 06.02.2018
Von Michael Ottinger
Anzeige
Celle

An Position zwei gesetzt, spielte Gusic sich mit nur drei Spielverlusten mühelos bis ins Finale. Sowohl Julius Ziebart (TC GW Gifhorn) als auch Noel Bartz und Linus Puhl (beide vom DTV Hannover) waren gegen Gusic chancenlos und gewannen jeweils nur ein Spiel.

Im Finale traf Gusic auf die Nummer vier des Feldes, Arkadiy Kharenko vom Tennisverein Lohne. Der erste Satz bereitete Gusic mehr Schwierigkeiten als in den Matches zuvor (6:4), in Satz zwei ließ er dann aber keinen Zweifel an seiner Überlegenheit aufkommen und brachte den Sieg schnörkellos mit 6:1 nach Hause.

Anzeige

Gusic, der für den MTVE antrat, trainiert und spielt auch beim VfL Westercelle unter Chefcoach Stephen Williams. Dessen andere Schützlinge zeigten ebenfalls gute Leistungen bei dem Turnier.

In der Altersklasse U14 traf Zoe Michelle Schmidt (VfL Westercelle) auf Emily Schomann vom TC Westend-Hameln. Die konnte in Runde eins nicht viel gegen die Westercellerin ausrichten, die sich das Match souverän mit 6:1 und 6:3 holte.

Danach fand Schmidts Turnierteilnahme ein frühes Ende. Denn sie traf bereits in Runde zwei auf die Nummer zwei des Feldes, Juline Vogel vom Tennisclub Verden. Im ersten Satz schenkten sich beide bis zum 5:5 nichts. Letztendlich machte Vogel jedoch in der Folge weniger Fehler und holte sich den Satz mit 7:5. Auch Satz zwei ging danach an die Spielerin aus Verden.

In der U16 holte sich Chelsea Seidewitz (VfL Westercelle) in einem interessanten Erstrundenspiel gegen Jale Kniepen vom TV Sösetal-Förste den Sieg mit 6:4 und 6.3. Wie Zoe Michelle Schmidt traf auch sie bereits in Runde zwei auf die Nummer zwei des Feldes und spätere Vizemeisterin Sophie Greiner vom TC GW Gifhorn. Hier fand Seidewitz erst in Satz zwei ins Spiel, musste aber letztendlich ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren.

„Es ist schon etwas Besonderes, bei den Landesmeisterschaften dabei zu sein. Mehr kann man nicht lernen, als wenn man gegen so gute Gegner spielt. Unsere Kids haben sich gut verkauft“, beurteilt VfL-Trainer Williams das Abschneiden seiner Schützlinge.

Neben den VfL-Spielern zeigten weitere Celler Tennistalente ihr Können bei den Landesmeisterschaften. In der U14 musste sich Thomas Schuk (TC Rot-Weiß Celle) bereits im ersten Duell dem künftigen Landesmeister Mika Bunjes (TCH Buchholz) geschlagen geben. Und in der U12 lieferten sich Aron Karl, Eric Blum und Felix Winter (alle SV Nienhagen) spannende Ballwechsel. Winter erreichte sogar das Finale, zog dann aber mit 6:3 und 6:1 den Kürzeren gegen Jasper Camehn (Waggum).

Anzeige