Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Celler Kanuten erpaddeln 16 Nordtitel auf der Osterau
Sport Sport regional Lokalsport Celler Kanuten erpaddeln 16 Nordtitel auf der Osterau
17:22 26.03.2018
Von Uwe Meier
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle

Bimöhlen. Auch für ihn selbst hätte es kaum besser laufen können. Bei Fünf Starts gab es für von Hartz fünf Siege. Sowohl im KI wie auch im CI gewann er die Konkurrenz der Masters C sowohl im Classic als auch im Sprint. Im Classic reichte die Zeit sogar wieder einmal für den Sprint ins erste Niedersachsenteam, mit dem er dann auch noch die Meisterschaft in der KI Herren-Mannschaft holte. Bei den Masters A erpaddelte Lars Falkenhain im KI Silber im Classic und Bronze im Sprint.

Im Norden nichts Neues bei den KGC-Power- Girls Alina Zimmer und Greta Zietz, die nun in der weiblichen Jugend für KGC-Doppelsiege in Sprint und Classic sorgten. Meisterin wurde jeweils Alina Zimmer, die vor allem auf der langen Classicstrecke mit einer sehr guten Fahrzeit beeindruckte. Greta Zietz überzeugte als Vizemeisterin über beide Distanzen vor allem im Sprint. In der Teamwertung ließen die beiden dann erwartungsgemäß auch nichts anbrennen. Auch hier holten sie die Titel in Sprint und Classic nach Celle.

Zusammen mit Bruder Tobias erpaddelte dann Alina Zimmer noch Rang drei im CII der Junioren. Tobias Zimmer hatte im KI das Feld der Junioren sicher im Griff und holte mit großem Vorsprung die Einzelsiege in Sprint und Classic. Auf der kurzen Strecke gelang ihm sogar erstmals der Sprung in die Niedersachsen-Mannschaft, mit der er dann den Titel im KI Herrenteam ersprintete. Manuel Gläsmann landete im Classic auf Rang und im Sprint auf Platz 5 bei den Junioren.

Im Feld der KI männliche Jugend entschied Jonas Gläsmann sowohl im Classic, als auch im Sprint die Einzelkonkurrenz für sich. Dabei überzeugte er vor allem auf der kurzen Distanz mit einer beachtlichen Fahrzeit. In der Teamwertung errang er zusätzlich mit seinem Bruder Manuel jeweils die Vizemeisterschaft in Sprint und Classic.

Auch die jüngsten Celler Kanuten waren schnell unterwegs. Im Feld der weiblichen Schüler B KI holte Liesbeth Antons den Sieg im Sprint und Silber im Classic. Zusammen mit Tom Koschel wurde sie noch norddeutsche Meisterin in der KI Schüler Mannschaft im Classic und Vizemeisterin im Sprintteam. Tom Koschel erpaddelte bei den männlichen Schülern B im KI jeweils Silber in der Einzelwertung in Sprint und Classic.

„Unser Spitzenpersonal ist gut in Form und bestens vorbereitet auf die kommenden Aufgaben“, sagte Trainer Olaf von Hartz. Die bestehen zunächst aus dem traditionellen Trainingslager auf der Soca in Bovec und anschließend den ersten Qualifikations- und Bundesranglistenrennen auf der Ilz bei Tittling.

Drei Asse des Tischtennis-Drittligisten TuS Celle 92 waren bei den German Open dabei. Topplatzierungen sprangen dabei für die Celler zwar nicht hinaus. Dennoch waren Philipp Floritz, Tobias Hippler und Nils Hohmeier mit ihrem Auftritt gegen Weltklassespieler zufrieden.

26.03.2018

Nach der 1:2 (0:2)-Niederlage beim SV Essel verbleibt die „Rote Laterne“ beim TuS Eschede an der Aschau.

25.03.2018

In der Tischtennis-Verbandsliga Nord müssen die beiden Kreisvertreter VfL Westercelle und TuS Lachendorf an diesem Wochenende doppelt ran. Während am Sonntag,um 11 Uhr in der Nadelberghalle das direkte Duell ansteht, sind bei Teams auch schon am Samstag im Einsatz.

Uwe Meier 23.03.2018