Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Celler Rallye-Pilot Holz fährt volle Punkte ein
Sport Sport regional Lokalsport

Celler Rallye-Pilot Holz fährt bei Cimbern-Rallye volle Punkte ein

17:31 14.09.2020
Von Heiko Hartung
Echt abgehoben: Der Celler Rallye-Pilot Armin Holz flog im Citroen DS3 dem Ziel entgegen. Quelle: Sascha Dörrenbächer
Anzeige
Celle

Erfolg für der Celler Rallye-Fahrer Armin Holz und seinen Beifahrer Dieter Hawranke (Kassel): Am Wochenende fand rund um Süderbrarup die ADAC-Cimbern-Rallye statt. Mit 111 Teams aus ganz Deutschland und Dänemark war die Rallye mit Top-Teams besetzt. Allein 14 leistungsstarke R-5 Boliden waren am Start.

Wechselnde Wetterbedingungen

Holz und Hawranke hatten ihren starken Citroen DS3 R3T Max mit an die Ostsee genommen. Es standen zwei Rundkurse und eine Start-/Zielprüfung über 85 Kilometer auf dem Programm, die zweimal durchfahren werden mussten. „Durch die wechselnden Witterungsbedingungen war das sehr anspruchsvoll“, so Holz.

Anzeige

Verhaltener Start

Auf den ersten beiden Prüfungen ließ das Duo es vorsichtig angehen und fuhr je eine fünftschnellste Zeit in der mit über 20 Teams besetzten Klasse D5. Nach der dritten Prüfung hatte sich Holz auf seinen Wagen eingestellt, der nach der langen Corona-Pause erstmals wieder zum Einsatz kam: Es sprang die zweitschnellste Zeit heraus.

Steigerung in letzten Prüfungen

Auf den drei Wertungsprüfungen am Nachmittag lief es für die beiden sehr gut. Holz lieferte sich mit dem Porsche-911-Team Andreas Dahms/Paul Schubert einen heißen Kampf um Rang zwei. Mit Erfolg: Im Ziel hatte der Celler Pilot neun Sekunden Vorsprung. Da die Klassensieger Kim Boisen/Louise Christiansen auf ihrem BMW M1 nur für die Dänische Meisterschaft gewertet wurden, fuhren Holz/Hawranke für die deutschen Rallyeprädikate volle Punkte ein. Am 26. September geht es mit ihrem Golf III Kitcar zur Rallye Buten un Binnen. Dort wollen sie ihren zweiten Platz im HJS DMSB Rallye-Cup halten.

Heiko Hartung 11.09.2020
Uwe Meier 10.09.2020
Uwe Meier 10.09.2020