Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Ein Spanier sorgt für Stimmung
Sport Sport regional Lokalsport Ein Spanier sorgt für Stimmung
19:48 18.06.2010
Anzeige
Celle Stadt

Wer sich gestern Nachmittag unter den rund 4000 Zuschauern vor der Leinwand im Französischen Garten während des Spiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien etwas mehr Stimmung wünschte, musste bis zur 37. Minute warten: Ausgerechnet der spanische Unparteiische Alberto Undiano sorgte für den ersten gemeinsamen Gefühlsausbruch, als er Miroslav Klose die Gelb-Rot-Karte vor die Nase hielt. Einige Bierbecher flogen durchs Publikum, Mittelfinger wurden – begleitet von Buh-Rufen – in Richtung Leinwand gereckt. Als Milan Jovanovic eine Minute später auch noch das 1:0 für Serbien erzielte, hatte die WM-Stimmung Celle vollständig im Griff.

Während die Fans fortan jede gelungene Aktion der deutschen Kicker bejubelten, hielt es auch die Polit-Prominenz kaum auf ihren Plätzen. Niedersachsens Innen- und Sportminister Uwe Schünemann (CDU), der das spannende Spiel gemeinsam mit Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD) aus dem VIP-Bereich verfolgte, wendete sich angesichts der zahlreichen vertanenen deutschen Großchancen ein ums andere Mal entnervt von der Leinwand ab. „Es ist ein hervorragender Auftakt“, sagt Schünemann hinsichtlich des bevorstehenden Wochenendes, „jetzt muss nur noch das Spiel besser werden“.

Anzeige

Sein besonderes Augenmerk galten am „Tag der Niedersachsen“ freilich dem einzigen Repräsentanten des Bundeslandes im DFB-Trikot, Per Mertesacker. „Als Ex-96er fühlt man mit ihm natürlich besonders mit. Ich hoffe, dass er heute nur ein Tor reinbekommt.“

Diese Hoffnungen erfüllten sich zwar – dennoch sorgte der Endstand der Begegnung dafür, dass manche Besucher erstmals mit hängenden Köpfen nach einem Auftritt der Löw-Riege bei dieser WM den Französischen Garten verließen.

Von Eike Frenzel