Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Mit der Faust am Ball
Sport Sport regional Lokalsport Mit der Faust am Ball
17:28 08.02.2019
Von Uwe Meier
Die nationale Spitze sucht in Unterlüß einen neuen Deutschen Meister.Ein Team des MTV Oldendorf ist mit von der Partie Quelle: Alex Sorokin
Oldendorf

Es ähnelt ein wenig dem Volleyball – auch dort stehen sich zwei Mannschaften durch ein Netz getrennt auf zwei Spielhälften gegenüber. Doch Vergleiche mit Pritschen und Baggern verbieten sich irgendwie. Allein die Spielfläche ist angesichts von 40 Metern Länge und 20 Metern Breite deutlich größer. Wie Faustball genau funktioniert, werden vom 16. und 17. Februar die besten zehn Ü60-Mannschaften Deutschlands bei den nationalen Hallen-Titelkämpfen in der Lüßwald-Sporthalle in Unterlüß zeigen. „Die Spiele werden hochklassigen Faustballsport bieten“, sagt Ralf Lauterbach vom ausrichtenden MTV Oldendorf.

Team des Veranstalters in Außenseiterrolle

Mit dabei ist auch ein Team des Veranstalters. Das geht zwar als Außenseiter ins Rennen, doch das will ja nichts heißen. „Unser Ziel ist es, möglichst die Finalrunde zu erreichen“, sagt Oldendorfs Abteilungsleiter Ralf Lauterbach. Immerhin weiß man beim MTV Oldendorf, was die Sportler bei Deutschen Meisterschaften (DM) erwartet. Regelmäßig haben sich Teams des Vereins für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Seit 2014 war das neun Mal der Fall. Dabei hatten die MTVer weitestgehend gute Platzierungen erreicht. Für den ganz großen Schlag hat es für Jugend, Frauen 30 sowie Herren 45 und 55 allerdings noch nie gereicht. Ob es jetzt die Ü60-Spieler besser machen können? Erfahrungen auf dem nationalen Parkett haben die etwas älteren Jungs bereits gesammelt. So zum Beispiel im vergangenen Jahr. Da war das Team bei der DM noch in der Altersklasse Männer 55 an den Start gegangen und hatte den achten Platz erreicht.

Heimspiele auf nationaler Bühne

Dennoch betreten die Oldendorfer am kommenden Wochenende Neuland. Landes- und Norddeutsche Meisterschaften im Jugend- und Seniorenbereich hat der Verein aus dem Celler Nordkreis schon öfters ausgerichtet. Ein Heimspiel gegen die besten Teams Deutschlands gab es für den MTV noch nie. Jetzt wird man einfach mal sein Glück versuchen. „Da in unserem Verein eine Mannschaft in dieser Altersklasse spielt, haben wir uns um die Ausrichtung dieser Meisterschaft beworben und auch den Zuschlag bekommen“, erklärt Lauterbach. Die gute Oldendorfer Organisation bei der Ausrichtung der bisherigen Veranstaltungen war dabei hilfreich. Gleichwohl musste sich das Team über Bezirks- und Landesmeisterschaften für die Titelkämpfe qualifizieren. Ein dritter Platz in Niedersachsen reichte aus, um ins Feld der besten zehn deutschen Mannschaften einzuziehen. Entsprechend groß ist die Vorfreude beim rund 360 Mitglieder (Faustball 60) starken Verein. „Wir freuen uns auf ein schönes Wochenende mit der Faustballgemeinschaft“, sagt Lauterbach. „Die Freude und der Spaß stehen bei uns bei diesen Deutschen Meisterschaften im Vordergrund.“

Meister der vergangenen Jahre sind dabei

Mit dem Ahlhorner SV (Niedersachsen) wird der aktuelle Deutsche Meister der Feldsaison genauso in der Unterlüßer Sporthalle dabei sein wie der ESV Dresden (Sachsen) als Hallenmeister der Saison 2017/2018. Ebenfalls am Start ist mit TV Elsenfeld (Bayern) der Deutsche Feldmeister aus den Spielzeiten 2016 und 2017. Darüber hinaus runden die Teams vom TSV Stelle (Niedersachsen), TV Schluttenbach (Baden-Württemberg), SF Bordelum (Schleswig-Holstein), Bayer 04 Leverkusen (Nordrhein-Westfalen) und TSV Bietigheim (Baden-Württemberg) das Teilnehmerfeld ab. Die weiteste Anreise aus dem Süden der Republik hat der ESV Rosenheim (Bayern).

Beginn der Spiele ist an beiden Tagen um 9 Uhr. Das Oldendorfer Team trifft in der Vorrundengruppe B, die ausschließlich am Samstag ausgespielt wird, auf Ahlborn (11.45 Uhr), Rosenheim (13.06 Uhr), Bordelum (17.02 Uhr) und Dresden (18.23 Uhr). Die drei Bestplatzierten der beiden Gruppen qualifizieren sich für die Hauptrunde, wobei der Gruppensieger direkt in das Halbfinale einzieht.

Acht Wochen war MTV Müden in der Handball-Landesliga der Männer ohne Heimspiel. Jetzt geht es in der Örtzetal-Halle wieder zur Sache.

08.02.2019

Mit sechs Spielern war der Kreis Celle bei den Jugend-Landesmeisterschaften im Hallentennis vertreten. Am weitesten kam Chelsea Seidewitz.

Heiko Hartung 07.02.2019

Im Hinspiel gab es eine krachende Pleite: Diesmal wollen sich die Celler Tischtennis-Asse gegen Borussia Dortmund besser aus der Affäre ziehen.

Heiko Hartung 07.02.2019