Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Große Resonanz bei Müdener Crosslauf
Sport Sport regional Lokalsport Große Resonanz bei Müdener Crosslauf
17:57 31.01.2018
Von Michael Ottinger
Müden Örtze

MÜDEN.

Umso größer war die Freude der Veranstalter, dass die Athleten mit ihren Familien im Gepäck auch reichlich Zuschauer mitbrachten. „Eine tolle Veranstaltung, viele Teilnehmer und auch das Wetter hat mitgespielt“, bilanziert Andreas Ull, Vorsitzender des KLV.

Für die Zuschauer gab es allerhand sportliche Glanzleistungen zu bewundern. Unter anderem vom erfolgreichsten Celler Teilnehmer Björn Frieling. Der Athlet von der LG Celle-Land lief über 8500 Meter auf den ersten und über 5900 Meter auf den zweiten Platz. „Damit hatte ich nicht gerechnet. Man weiß ja vorher nie, welche starke Konkurrenz so mitläuft“, freut sich der Ausdauerathlet.

Auch Horst Liedke, Trainer bei der LG Celle-Land, zeigte sich zufrieden, mit den Ergebnissen seiner Schützlinge. „Die waren top“, so Liedke. Und er ist überzeugt, sie hätten sogar noch besser sein können. Doch Topläufer Bob Orton musste krankheitsbedingt aussetzen.

Dennoch kämpfte sich die LG Celle-Land in der Medaillenwertung mit 22 Kreismeistertiteln an die Spitze. An zweiter Stelle konnte sich der MTV Müden mit 16 Meistern platzieren. Mit fünf Titeln im Koffer trat der SV Nienhagen, mit jeweils drei Titeln das LAZ Celle und die LG Unterlüß Faßberg Oldendorf den Heimweg an.

Den „Schnupperlauf“ über 750 Meter gewannen bei den sechsjährigen Sven Rodehorst (MTV Müden) und Charlotte Zymmek (SV Nienhagen). Bei den Siebenjährigen war es Lasse Becke, der die Ziellinie als erstes überquerte (TuS Hermannsburg).

Außerdem tauchte der Name Rodehorst noch häufiger in der Ergebnisliste auf. Die sportliche Familie erzielte mehrere gute Ergebnisse. So holten sich die Brüder Steffen und Sebastian Rodehorst ebenfalls einen ersten Platz. Und auch Mutter Anita Rodehorst lief ein erfolgreiches Rennen bei den Frauen über 4600 Meter. Sie kam auf den 11. Platz.

Mit dem größten Teilnehmerkontingent von 54 Startern war die LG Celle-Land angereist. Danach kamen der MTV Müden mit 44 Athleten, der SV Nienhagen mit 18 Sportlern, die LG Unterlüß Faßberg Oldendorf und der LAZ Celle mit jeweils 17 und dem TuS Celle 92 mit zwei Teilnehmerinnen.

Daneben hatten auch zahlreiche Gäste aus der umliegenden Region sich auf den Weg in den Heideort gemacht. Unter anderem war auch die Deutsch-französische Hubschrauber-Ausbildungseinrichtung am Standort Faßberg mit zwölf Sportlern aufgelaufen.

„Die Teilnehmer waren alle gut drauf. Viele haben uns danach angesprochen und die anspruchsvolle Strecke gelobt“, so Ull. Denn der Crosslauf hatte es für manchen Teilnehmer ganz schön in sich. Die milden Temperaturen und das trockene Wetter sorgten zwar für gute Laufbedingungen, doch durch die vielen kleinen Ansteigungen entlang der Strecke, „mussten einige Läufer dann doch ganz schön beißen“.

2017 war erneut ein erfolgreiches Jahr für den Wietzer Sport.

30.01.2018

Das war es. Die Hockey-Damen des MTV Eintracht Celle sind abgestiegen. Mit der 2:8 (0:5)-Niederlage gegen die zweite Mannschaft von Eintracht Braunschweig wurde der Abschied aus der Oberliga besiegelt.

Michael Ottinger 30.01.2018

Während die Westerceller Tennisdamen ihre erste Saisonniederlage in der Oberliga hinnehmen mussten, marschiert eine Etage tiefer in der Landesliga die Celler Tennisvereinigung unaufhaltsam in Richtung Aufstieg, Westercelle II spielte unentschieden.

Heiko Hartung 30.01.2018