Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Celles fairste Fußballer unter sich
Sport Sport regional Lokalsport Celles fairste Fußballer unter sich
17:46 29.01.2019
Von Christian Link
Mächtig was los beim Grundschulcup: Mehr als 120 Kinder und Erwachsene verfolgen das Geschehen in der Nadelberghalle. Quelle: Christian Link
Westercelle

Kaum steht die Heimmannschaft auf dem Feld, tobt die Halle. „Nadelberg, Nadelberg!“, skandieren die Zuschauer auf den Rängen der Nadelberghalle. Eltern feuern ihre Kinder an, Schulkinder ihre Klassenkameraden. Und auch einige junge Sportler lassen sich von der Begeisterung mitreißen und jubeln ihren Gegnern zu. Wir gegen die? So denkt beim Grundschulcup niemand. So fair ist kein anderes Fußballturnier in Celle.

„Es waren fast alle Klassen schon einmal hier, um zuzugucken und uns anzufeuern“, freut sich Lehramtsanwärter Felix Filla, der das Team der Grundschule Nadelberg betreut. Nach einem Sieg, einer Niederlage und zwei Unentschieden steht seine Mannschaft im Spiel um Platz 5. „Es ist richtig gut gelaufen, es haben alle super gespielt“, lobt Filla seine Auswahl, die aus acht Jungs und drei Mädchen besteht. Und auch seine Spieler sind zufrieden – so wie der sechsjährige Emil, der den 1:1-Ausgleichstreffer gegen die Altstädter Schule erzielte. „Das hat mir am meisten Spaß gemacht“, sagt der Erstklässler.

"Nicht richtig gegen Ball getreten"

„Wir haben schlecht gespielt, wir haben kein einziges Tor geschossen“, lautet dagegen die Bilanz von Sephina aus der Klasse 2b der Blumläger Schule. Die Siebenjährige weiß auch genau, woran es gelegen hat. „Wir haben nicht richtig gegen den Ball getreten“, erläutert sie und macht vor, wie man eigentlich schießen sollte. Unzufrieden ist die Mittelstürmerin trotzdem nicht. Im Gegenteil. Sie und ihre Teamkameraden können das Spiel um Platz 10 kaum erwarten.

Und da klappt es dann auch endlich mit dem Toreschießen: Rewan trifft gleich doppelt und nach dem Schlusspfiff fällt Sephina ihrem Coach Ines Lindner begeistert um den Hals. Und die pädagogische Mitarbeiterin ist stolz auf ihre sieben Jungs und drei Mädchen. „Wir wollten zwar gewinnen, aber für uns stand der Spaß im Vordergrund“, sagt Lindner und verrät: „Wir haben vorher auch nicht trainiert.“

Den Turniersieg machen – nicht überraschend – zwei Grundschulen untereinander aus, die beide eine Fußball-AG anbieten: Klein Hehlen und die Katholische Grundschule. Doch auch die Topteams sind wählerisch, was den Kader betrifft. „Wer sich das ganze Jahr auf dem Schulhof nicht benehmen kann, der bleibt heute zu Hause“, sagt Sportlehrer Tobias Neumann von der Katholischen Grundschule. Eine Nominierung für den Grundschulcup muss man sich bei ihm durch gutes Sozialverhalten verdienen. Denn jede Schule darf nur zehn bis elf Spieler entsenden und die Teilnahme ist bei den Kindern sehr begehrt. „Schon die neuen Erstklässler sind ganz heiß auf das Turnier, das ist immer ein Höhepunkt des Schuljahres“, weiß Neumann.

Nur faire Kinder kommen in den Kader

Fair geht auch in Klein Hehlen vor. „Ich habe von Anfang an gesagt: Ich nehme nur die Kinder mit, die sich auch fair verhalten“, sagt Sportlehrer Tobias Ebeling. Zweimal haben seine Klein Hehlener bereits den Fairness-Pokal gewonnen (2013 und 2017), im Finale standen sie noch nie. „Bei elf Teilnehmern waren die Top Ten unser Ziel“, sagt Ebeling, der sich besonders über die Unterstützung durch so viele Eltern wie noch nie und die gute Moral seines Teams freut: „Wir sind mit einer Niederlage ins Turnier gestartet, da war die Enttäuschung zunächst groß.“

Das Finale gewinnt Klein Hehlen im Elfmeterschießen mit 4:3, der Fairness-Pokal geht nach Adelheidsdorf. „Fairness, die Fähigkeit zum Zusammenspiel, das Aufeinander-Eingehen und die Begeisterungsfähigkeit fließen in die Bewertung ein“, erläutert Cheforganisator Fritz Spering vom VfL Westercelle. Leicht sei dem Schiedsrichterteam die Entscheidung aber nicht gefallen. Spering: „Das war eine ziemlich enge Kiste. Die Schüler waren alle unwahrscheinlich motiviert und diszipliniert.“

Elf Mannschaften sind beim Celler Grundschulcup 2019 angetreten. Im Finale siegte Klein Hehlen, den Fairness-Cup gewann Adelheidsdorf.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Fünfkampf hat Marie Dehning von der LG Celle Land die Bronzemedaille gewonnen.

Uwe Meier 29.01.2019

Mit ihrem Sieg bei den Kegel-Bezirksmeisterschaften haben sich Stefanie Schomburg und Jessica Schmidt zu den Landesmeisterschaften gespielt.

Uwe Meier 29.01.2019

Überlebensnotwendig war der Erfolg des Handball-Verbandsligisten SV Altencelle gegen den Abstiegskonkurrenten MTV Geismar.

28.01.2019