Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Kahle: Jede Spielerin hat ihren Job
Sport Sport regional Lokalsport Kahle: Jede Spielerin hat ihren Job
12:19 22.07.2011
Von Jürgen Poestges
Anzeige
Celle Stadt

„Wir wissen, was uns erwartet.“ Martin Kahle, der Trainer der Handball-Damen von SVG Celle, schaut nach dem souveränen Aufstieg realistisch auf die Spielzeit in der 1. Bundesliga. „50 Prozent Schadenbegrenzung, 20 Prozent Luft für Überraschungen und 30 Prozent gewinnen müssen“, sagt er. Zwölf Mannschaften umfasst die Liga, elf und zwölf steigen ab. „Wenn wir Zehnter werden war es eine gute, wenn wir Neunter werden eine sehr gute Saison.“

Anzeige

Vor zwei Jahren, nach der ersten Saison in der deutschen Eliteliga, ist man nur knapp am Klassenerhalt gescheitert. „Da haben wir in den Partien gegen die direkte Konkurrenz gepatzt“, erinnert sich der SVG-Übungsleiter. „Wir sind um ein paar Erfahrungen reicher, das sollte uns nicht mehr passieren.“

Die Stärke der Mannschaft war und ist der Teamgeist und der Kampfeswille. Kahle: „Auch in der 2. Liga gab es viele Mannschaften, die individuell stärker besetzt waren als wir. Da haben wir mit unseren Stärken und unserer guten Kondition vieles herumgerissen.“ Das wird in der Liga eins anders werden, darüber sind sich alle klar. „Da gibt es Mannschaften, gegen die wir keine Chance haben. Ich muss die Spielerinnen ans Verlieren gewöhnen. Es muss sich zeigen, wie stress-resistent die Mädels sind.“

Mit vier Neuzugängen wurde das Team verstärkt. Laura Vasilescu (Rückraum), Evelyn Schulz (Kreis) und Inga Lehnhoff (Linksaußen) sowie Torhüterin Mami Tanaka. Will man in der 1. Liga bestehen, muss es aber optimal laufen. Kahle: „Jede Spielerin hat ihren Job. Und wenn eine ausfällt, dann bekommen wir Probleme. Das müssen alle verinnerlichen.“

Derzeit fassen die Akteurinnen den Handball eher selten an. „Wir arbeiten an der Ausdauer. Das macht zwar keiner gerne, aber davon zehren wir über die gesamte Saison“, so der Trainer. In der kommenden Woche findet von Donnerstag bis Sonntag das Trainingslager in der Sportschule Lastrup statt. Da hat Kahle die Mannschaft zum ersten Mal komplett. Als letzte Spielerin stößt Desiree Comans dazu.