Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Meisterlicher Paschek
Sport Sport regional Lokalsport Meisterlicher Paschek
16:30 30.01.2019
Flott unterwegs: Malte Paschek lief über die 400 Meter persönliche Bestzeit, mit der sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizierte. Quelle: Ralf G√∂rlitz
Hannover

Mit den Wettkämpfen der Altersklassen U20/U16 endeten die zweigeteilten Hallen-Landesmeisterschaften der Leichtathleten in Hannover. Mit nochmals fünf Podestplätzen knüpften die Celler Athleten an das hervorragende Abschneiden des ersten Wochenendes an.

In 50,39 Sekunden zum Meistertitel

Für das Team der Leichtathletikgemeinschaft UnterlüßFaßbergOldendorf (LG UFO) gab es viermal Edelmetall. Allen voran zeigte Malte Paschek (U20) eine imponierende Vorstellung. Er siegte über 400 Meter in neuer persönlicher Bestzeit von 50,39 Sekunden. Damit krönte er sich nicht nur zum Landesmeister, sondern qualifizierte sich gleichzeitig auch für die Deutschen Hallenmeisterschaften Ende Februar in Sindelfingen.

UFO-Staffel schafft Qualfikationsnorm

Trainingspartner Samuel Malte Thömmes (U20) erreichte im selben Wettbewerb in 51,82 Sekunden den vierten Platz. Dabei verbesserte er seine bisherige Laufzeit gleich um 2,3 Sekunden. Beide werden in Sindelfingen doppelt an den Start gehen, da sich auch die U20-Staffel der LG UFO über die 4x200-Meter für die Teilnahme qualifiziert hat. Zusammen mit den Teamkameraden Tobias Rein und Leon Groß knackte das Ufo-Quartett auch hier die Norm. Mit neuer Bestzeit von 1:33,55 Minuten holte sich die Staffel zudem die Bronzemedaille in Hannover.

Die 3x1000-Meter-Staffel der Männer holte in der Besetzung Nils-Henrik Meyer, Martin Schmalz und Malte Dahms in 8:00,68 Minuten den Vizetitel. Erfolgreich verlief auch die Rückkehr von Matti Tewes (U20). Nach langer verletzungsbedingter Pause errang er im Kugelstoßen mit einer Weite von 12,62 Metern den zweiten Platz.

Mit dem undankbaren vierten Platz musste sich hingegen die weibliche U20-Staffel der LG Ufo über 4x200 Meter begnügen. In der Besetzung Caroline Marie Harling, Finja Sasse, Lena Borchert und Klara Borchert erreichten sie mit einer Zeit von 1:49,48 Minuten dennoch eine gute Platzierung. Veronique Quednau (U20) startete über die 800 Meter-Distanz und belegte in 2:29,60 Minuten den achten Platz.

Bronzemedaille mit der Kugel

Von der LG Celle-Land waren in der Altersklasse U16 zwei Athleten am Start. Max Dehning erzielte im Kugelstoßen gleich im ersten Versuch seine beste Weite. 12,54 Meter bedeuteten nicht nur eine neue persönliche Bestleistung, sondern auch den dritten Platz und somit die Bronzemedaille. Auch Teamkollege Jonah Helms stellte im Kugelstoßen mit 11,85 Meter eine neue persönliche Bestmarke auf, die zum sechsten Platz reichte. Die gleiche Platzierung belegte er im Weitsprung mit 5,20 Metern.

Von Jürgen Schiller

Die Tennis-Damen des VfL Westercelle lieferten dem Landesliga-Spitzenreiter TV Jahn Wolfsburg beim 3:3 einen großen Kampf.

Uwe Meier 30.01.2019

250 Kinder zeigten beim zweitägigen Schul-Tennis-Cup in Wathlingen mit Schläger und Punching-Ball ihr Können.

Uwe Meier 30.01.2019

Elf Teams, zwei Pokale: Beim Celler Grundschulcup gewinnt nicht nur das beste Team, sondern auch das fairste.

Christian Link 29.01.2019