Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Winser Autocross-Talent rast aufs Podium
Sport Sport regional Lokalsport Winser Autocross-Talent rast aufs Podium
16:19 12.12.2018
Von Heiko Hartung
Nachwuchsfahrer Conner Franke vom Auto-Cross-Team Winsen fuhr mit seinemroten Opel Corsa (Zweiter von rechts) in der Jugendklasse des Norddeutschen ADAC-Autocross-Cups auf das Podium. Quelle: Rainer Franke
Winsen

Nach langer Zeit hat das Auto-Cross-Team Winsen wieder einen erfolgreichen Jugendfahrer: Der 15-jährige Conner Franke aus Meißendorf ging beim Norddeutschen ADAC-Autocross-Cup in der Jugendklasse der 14- bis 18-Jährigen an den Start und belegte in seinem Opel Corsa B am Ende den dritten Rang.

Im letzten Rennen beweist Franke Nervenstärke

Es wurden sechs Rennen auf den Strecken in Uelzen, Oschersleben, Mölln und Hoope ausgetragen. Im Endlauf auf dem Uhlenköper Ring in Klein Pretzier bei Uelzen bewies Franke Nerven: Die ersten fünf Jugendfahrer lagen in der Gesamtwertung nur jeweils ein bis zwei Punkte auseinander. Ein Fahrfehler und man war so gut wie aus dem Rennen. Zum Schluss war die Freude aber groß, denn der Meißendorfer sicherte sich mit Platz drei in der Gesamtwertung ein Plätzchen auf dem Treppchen.

Leider lief es nicht so gut in der Jugend-Langstrecke bis 1400 Kubikzentimeter, Auf der 15 Minuten plus zwei Runden lang gefahren wird. Als Führender musste der Meißendorfer vom Auto-Cross-Team Winsen kurz vor Ende seinen Opel Corsa abstellen – dadurch reichte es nur zu Platz vier in der Gesamtwertung. Doch wirklich traurig war Franke nicht, denn seine erfolgreiche Saison wurde zudem mit dem Vizemeistertitel des Niedersächsischer Fachverbands für Motorsport komplettiert.

Tischtennis-Verbandsligist VfL Westercelle geht gut gelaunt ins neue Jahr. Nach einem 9:2-Erfolg über TV Hude II steht das Team auf Platz drei.

Heiko Hartung 11.12.2018

Bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften der Jugend kam Cedric Meissner vom Zweitligisten TuS Celle 92 nicht so recht in Fahrt.

11.12.2018

Das Minimalziel ist erreicht: Die Luftpistolen-Schützen des SV Freischütz Wathlingen schießen auch nächstes Jahr erstklassig.

Oliver Schreiber 10.12.2018