Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Rudern gegen Krebs: Nur noch wenige offene Plätze
Sport Sport regional Lokalsport Rudern gegen Krebs: Nur noch wenige offene Plätze
14:55 07.06.2018
Von Uwe Meier
Bei der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ - sind auch Anfänger mit viel Spaß dabei. Quelle: Alex Sorokin (Archiv)
Celle Stadt

„Unter den Gemeldeten sind erstmals auch sechs Teams der Lebenshilfe, worüber wir uns besonders freuen“, so Koordinator Fritz Gleiß vom Onkologischen Forum, in dessen Arbeit ein Großteil der Regattaerlöse fließen werden. „Hinzu kommen erstmals auch noch sechs Boote mit erkrankten Kindern und Jugendlichen, die sich in der Genesung befinden und aus dem gesamten Bundesgebiet anreisen. „Sie werden sich mit unseren Kids aus Celle und Umgebung messen, die an Krebs erkrankte Angehörige haben und vom Onkoforum betreut werden“, berichtet Gleiß.

Maximal 150 Startplätze sind vorgesehen, deshalb raten die Organisatoren, sich jetzt rasch einzutragen unter www.rudern-gegen-krebs.de (Regatten 2018). „Auch die besten Trainingszeiten sind übrigens heiß begehrt und werden bereits vergeben“, so Gleiß.

Die Meldung einer Vierermannschaft gleich welchen Alters, Geschlechts, Könnens oder Herkunft kostet 300 Euro – darin enthalten sind 200 Euro Spende und 100 Euro Unkostenbeitrag. Jede Mannschaft hat danach Anspruch auf bis zu vier Trainingseinheiten bei einem der ausrichtenden Rudervereine Hermann Billung, RC Ernestinum-Hölty und Celler Ruderverein. Rückfragen bitte an Fritz Gleiß, E-Mail: pr@onko-forum-celle.de, Telefon (05141) 2196605.

Altmeister Olaf v. Hartz hat bei den 28. Wildwasserrennsportmeisterschaften auf der Muota / Schweiz seinen dritten Titel in der Konkurrenz der Masters nach Celle geholt. Souverän gewann v. Hartz in der Klasse der Masters E KI von dem Schweizer Lokalmatador Markus Keller und seinem Team-Kollegen Harald Kraus aus Schweinfurth. Pech hingegen hatte Alke Overbeck, die mit der KI Damen Classic Mannschaft um nur dreihundertstel Sekunden am Bronzeplatz vorbei fuhr.

Uwe Meier 06.06.2018

Das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Marie Dehning, Sina Otte und Esther Boeijink startete bei den Norddeutschen- und Landesmeisterschaften im Vier- und Siebenkampf der U18 in Papenburg. Für Marie Dehing (W15) war es der erste Mehrkampf in dieser Altersklasse gegen bis zu zwei Jahre ältere Athletinnen. Und das gleich ziemlich erfolgreich.

06.06.2018

Wie in vielen Städten Deutschlands, herrschte in diesen Tagen auch in Berlin tropisches Wetter. Die rund 1400 Aktiven in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark kamen jedoch nicht allein wegen des Wetters ins Schwitzen. Denn über Teilnehmer aus 300 Vereinen reisten an die Spree, um sich mit den besten Schwimmern Deutschlands zu messen. An fünf Wettkampftagen schäumte das Wasser, als in 5000 Einzelstarts die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften ausgetragen wurden. In guter Form zeigte sich die fünfköpfige Mannschaft des Celler SC – neben Finalteilnahmen wurden Top Platzierungen und Bestzeiten beim Höhepunkt der Saison erzielt. Mit einer Finalteilnahme, zahlreichen Bestzeiten und guten Platzierungen verliefen die Meisterschaften für das vierköpfige Schwimmteam des SV Nienhagen ebenfalls erfolgreich. Der 18-jährige Benett Volkmann sicherte sich im mit der drittbesten Vorlaufzeit einen Platz im Finale über 200-Meter-Brust und belegte dort den fünften Rang.

Uwe Meier 06.06.2018