Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Schwache Leistung und keine Punkte
Sport Sport regional Lokalsport Schwache Leistung und keine Punkte
14:21 13.06.2010
Von Uwe Meier
Anzeige
Celle Stadt

DÜSSELDORF. Enttäuschung pur herrschte im Celler Team als es wieder nichts mit einem Punktgewinn geworden war. Und das war auch kein Wunder. Immerhin hatte sich der Aufsteiger durchaus Chancen ausgerechnet, am 6. Spieltag der Rollhockey-Bundesliga die ersten Punkte einzusammeln. Dass daraus nichts wurde und am Ende beim TuS Düsseldorf-Nord mit 3:6 (0:2) eine weiter Niederlage stand, hatten sich das Team des MTV Eintracht Celle letztlich selbst zuzuschreiben. „Das war nicht nötig und letztlich eigene Dummheit. Da fehlte es einfach an Cleverness“, so Trainer Jörg Kuley. „Wir hatten auch nicht unseren besten Tag erwischt.“

Die Celler zeigten zu viel Respekt und ließen jegliche Offensivkraft vermissen. Nur dem erneut glänzend aufgelegten Torhüter Axel Schadinsky war es zu verdanken, dass es lange Zeit stand. Doch einen 0:2-Rückstand zur Pause konnte letztlich auch Schadinsky nicht verhindern.

Anzeige

Während man in den vorangegangenen Partien noch mit dem knappen Halbzeitrückstand zufrieden war, gab es dieses Mal in der Kabine deutliche Worte von Co-Trainer Andreas Roth. Ausgerechnet beim direkten Konkurrenten um einen Playoff-Platz zeigten die Celler ihre bislang schwächste Leistung. Neben einigen Unaufmerksamkeiten in der Deckung, war es vor allem das schwache Kombinationsspiel in der Offensive, das für Unmut beim Trainer sorgte.

Doch auch in den zweiten 25 Minuten steigerten sich die Celler zunächst nicht. Das 0:3 (31.) war die logische Folge. Erst die in dieser Saison neu eingeführte Teamfoulregelung brachte für den MTVE den ersten zählbaren Erfolg in dieser Partie. Peer Drüphake verwandelte den fälligen Penalty zum 1:3-Anschlusstreffer. Als wenige Minuten später Jörg Kuley die erste gelungene Kombination im Angriff mit dem 2:3 abschloss, keimte bei den Cellern noch Hoffnung auf. Die Gäste traten nun deutlich mutiger auf und versuchten, die Partie noch zu drehen. Doch nachdem nach dem 3:4 sofort im Gegenzug das 3:5 folgte waren die Hoffnungen auf den ersten Punkt zunichte gemacht. „Wir müssen Ruhe bewahren“, meint Kuley. „Der erste Sieg kommt schon noch.“

MTV Eintracht Celle: Schadinsky, Mix – Feld: Penke, Kuley (1), Kewitz (1), Drüphake (1), Dennis Kuczynski.

Torfolge: 1:0 (18.), 2:0 (25.), 3:0 (31.), Drüphake, 3:2 (41.) Kuley, 4:2 (44.), 4:3 (46.) Kewitz, 5:3 (46.), 6:3 (48.).

Bundesliga

SK Germ. Herringen – RESG Walsum 6:2 (3:1)

RSC Cronenberg – RSC Darmstadt 3:3 (2:1)

ERG Iserlohn – VfB Remscheid 10:3 (4:0)

TuS Düsseldorf-N. – MTV Eintr. Celle 6:3 (2:0)

1. (1) ERG Iserlohn 6 52:13 11: 1

2. (4) SK Germ. Herringen 5 18:13 7: 3

3. (2) RSC Darmstadt 5 18:20 7: 3

4. (3) RSC Cronenberg 6 41:20 7: 5

5. (5) RESG Walsum 4 21:22 4: 4

6. (8) TuS Düsseldorf-Nord 5 17:19 3: 7

7. (6) VfB Remscheid 5 24:31 3: 7

8. (7) HSV Krefeld 2 6:17 2: 2

9. (9) MTV Eintracht Celle 6 16:58 0:12

Die nächsten Spiele: RESG Walsum – RSC Cronenberg; RSC Darmstadt – TuS Düsseldorf-Nord; VfB Remscheid HSV Krefeld; ERG Iserlohn – MTV Eintracht Celle (So., 15.30).