Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Sechs vordere Platzierungen für Buchholz-Duo
Sport Sport regional Lokalsport Sechs vordere Platzierungen für Buchholz-Duo
15:05 13.06.2010
1. Miriam Deecke belegt auf heimischem Geläuf mit „Polly Pocket“ Rang zwei im L-Springen. - 2. Die Springpferdeprüfung Kl. A** gewinnt Christine Schulze vom RuF Hermanns-burg-Bergen auf „Contra“. - 3. Sieger und Zweiter im M*-Springen mit Stechen Joachim Winter/“Stolzenberg“ - vom RuF Westercelle/Altencelle (links) und der Eicklinger Hauke Buchholz auf „Roxette“; es gratulieren RuF-Vorsitzender Rolf Deecke (links) und Richter Peter - Förster. Foto: Budich Sechs vordere - Platzierungen für - Buchholz-Duo - 600 Mal „Start frei“ für Reiter - Mit 22 Top-Platzierungen schnitt sich der Reit-und Fahrverein (RuF) Beedenbostel als Gastgeber ein mächtiges Stück aus dem Schleifenkuchen, den es anlässlich seines Spring- und Dressurturniers zu verteilen gab. Außer dem Beedenbosteler Reiternachwuchs räumte auch der RuF Eicklingen kräftig ab. Herausragende Reiter waren das Eicklinger Geschwisterpaar Liv-Inga und Hauke Buchholz mit sechs vorderen Platzierungen. - Von Lothar Grotelüschen - BEEDENBOSTEL. 600 Mal hieß es am Wochenende „Start frei“ beim Spring- und Dressurturnier, das der RuF Beedenbostel auf seiner Reitanlage an der Ahnsbecker Straße durchführte. Über zwei Drittel der angemeldeten Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, zum Ausklang der Freiluftsaison noch einmal ihren Leistungsstand und den ihrer Vierbeiner zu überprüfen. Die Reiter des Kreisreiterverbandes Celle sammelten fleißig Schleifen – allen voran Gastgeber Beedenbostel. - In der Dressur und Eignung erritten sich die RuF-Aktiven 13 Platzierungen. In der A-Dressur waren die Beedenbosteler Paare Andrea Kobbe/ „De Cloud“ und Melina Gehrmann/„Salieno“ mit zwei Siegen ganz vorne. Ihre Vereinskameradinnen Armgard Drewsen/„Rubin“ und Larissa Deecke/„Annes Robin Hood“ kamen dabei auf den zweiten Platz. In der Dressurreiter-L überließ Larissa Deecke auf „Anne Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Anzeige
Beedenbostel

600 Mal hieß es am Wochenende „Start frei“ beim Spring- und Dressurturnier, das der RuF Beedenbostel auf seiner Reitanlage an der Ahnsbecker Straße durchführte. Über zwei Drittel der angemeldeten Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, zum Ausklang der Freiluftsaison noch einmal ihren Leistungsstand und den ihrer Vierbeiner zu überprüfen. Die Reiter des Kreisreiterverbandes Celle sammelten fleißig Schleifen – allen voran Gastgeber Beedenbostel.

In der Dressur und Eignung erritten sich die RuF-Aktiven 13 Platzierungen. In der A-Dressur waren die Beedenbosteler Paare Andrea Kobbe/ „De Cloud“ und Melina Gehrmann/„Salieno“ mit zwei Siegen ganz vorne. Ihre Vereinskameradinnen Armgard Drewsen/„Rubin“ und Larissa Deecke/„Annes Robin Hood“ kamen dabei auf den zweiten Platz. In der Dressurreiter-L überließ Larissa Deecke auf „Annes Robin Hood“ mit der Wertnote (WN) 7,2 dem Eicklinger Paar Meike Brehm/„Danilo“ (WN 7,3) den Sieg.

Anzeige

Auch im Springparcours standen die Gäste immer wieder ganz oben auf dem Treppchen; die heimischen RuF-Reiter reihten sich allerdings bei der Vergabe der vorderen Plätze jedoch gleich dahinter ein. In der A**-Springpferdeprüfung belegte Ilka Gintzburg/„Arusha“ Rang zwei, im A*-Stil nahm diesen Platz ihre Vereinskameradin Stefanie Schumeier mit „Woopie“ ein – hinter Siegerin Liv-Inga Buchholz/„Erkan“ aus Eicklingen. Die Silberschleife im L-Springen erkämpfte sich die junge RuF-Amazone Miriam Deecke auf ihren Pferd „Polly Pocket“.

Die Höhepunkte des Turniers, die beiden M*-Springen, fanden ohne Beedenbosteler Beteiligung statt.

Dreimal landete der Eicklinger Hauke Buchholz in Beedenbostel unter den ersten Dreien: im ersten M*-Springen mit „Roxette“ auf Rang zwei, mit „Desperadito“ auf Platz drei – vor dem viertplatzierten Winsener Manfred Villmann/„Pacha“.

Im M*-Springen mit Stechen erkämpfte Hauke Buchholz sich mit „Roxette“ erneut Platz zwei hinter Sieger Joachim Winter/„Stolzenberg“ vom RuF Westercelle/Altencelle.

Mit den erfreulichen Ergebnissen auf A- und L-Niveau und angesichts der zahlreichen heimischen Erfolge, die Lilly Rodewald, Lena-Zoe Bickmeier, Maria Wittkowski, Hannah Dwehus und Carmen Ilper in den Wettbewerben für die Allerjüngsten erzielten, braucht sich der Beedenbosteler RuF um seine Zukunft nicht zu sorgen, das hat sich eindrucksvoll gezeigt.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt