Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Sieg gegen Scharmbeck lässt TuS Celle FC aufatmen
Sport Sport regional Lokalsport Sieg gegen Scharmbeck lässt TuS Celle FC aufatmen
20:20 08.04.2018
Wer, wenn nicht er? Andreas Gerdes-Wurpts (links) sorgte mit seinem Tor für den TuS-FC-Sieg. Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Celle Stadt

„Ich will jetzt nicht von einem dreckigen Sieg sprechen, aber wir haben es geschafft, die drei Punkte im eigenen Stadion zu behalten. Das ist alles, was heute zählt“, zeigte sich Spielertrainer Nils Speckmann erleichtert. Und wer anderes als Torjäger Andreas Gerdes-Wurpts hätte sich auch für das „goldene Tor“ verantwortlich zeigen können? Nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte schickte Maik Miller den 37-Jährigen in die Tiefe. Obwohl eigentlich schon zu weit nach außen abgedriftet, tanzte der Ex-Profi seinen Gegenspieler aus und schob den Ball mit dem Außenrist überlegt zum 1:0 (6.) ins Netz.

Die Begegnung wogte jetzt hin und her. Die Gäste bemühten sich um Spielkontrolle, konnten sich aber keine Torchancen erarbeiten. Im Gegensatz zum TuS FC. Als Scharmbecks Torwart Paul Petersen Gerdes-Wurpts klar im Strafraum foulte (40.), blieb der fällige Elfmeterpfiff aus. In dem Spiel auf Augenhöhe hatten die Gastgeber auch in der zweiten Halbzeit die besseren Chancen. Das 2:0 lag mehrfach in der Luft. „Trotz einem halben Dutzend bester Konterchancen gegen die jetzt aufmachenden Gäste haben wir es einfach nicht geschafft das Spiel endgültig zu entscheiden“, kritisierte Trainer Speckmann, dessen Ärger darüber mit den gewonnenen drei Punkten aber schnell verraucht war.

Von Jochen Strehlau

Anzeige