Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lokalsport Titel für Marie Dehning mit Bezirksrekord
Sport Sport regional Lokalsport Titel für Marie Dehning mit Bezirksrekord
15:22 27.06.2018
Von Katharina Baumgartner
Quelle: J√∂rg Gro√ümann
Celle Stadt

Bad Harzburg. Für Dehning stand nach der bereits erfüllten Norm zur Teilnahme an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im August in Wesel die Titelverteidigung im Vier- und Siebenkampf aus dem Vorjahr an erster Stelle. Das Mehrkampftalent startete mit 5,57 Metern im Weitsprung. Im 100-Meter-Sprint lief sie nach nicht ganz optimalen Start, aber einem technisch guten Lauf, 12,71 Sekunden. Nach 10,45 Metern im Kugelstoßen und 1,48 Metern im Hochsprung beendete Dehning mit neuer persönlichen Bestleistung den ersten Tag mit dem Gewinn des Landesmeistertitels im Vierkampf.

Ebenfalls einen guten Start in den Siebenkampf erwischte Bentje Neumann (Weitsprung: 4,21 Meter; 100 Meter: 14,50 Sekunden; Kugelstoßen: 7,12 Meter; Hochsprung: 1,40 Meter). Damit landete sie mit neuer persönlicher Bestleistung auf dem 27. Platz. Von der LG UFO war Veronique Quednau dabei. Der erste Tag lief nicht ganz nach ihren Vorstellungen Insbesondere mit den Bedingungen im Hochsprung, der bei Nieselregen stattfand, kam sie gar nicht zurecht. So landete sie etwas enttäuscht auf dem zwölften Platz im Vierkampf.

Am zweiten Wettkampftag waren für die Athletinnen die 80-Meter-Hürden zu absolvieren. Hier sprinte Dehning nach einem technisch sauberen Lauf einen neue Bestzeit von 12,22 Sekunden (Neumann: 14,71 Sekunden; Quednau: 13,58 Sekunden). Im Anschluss stand nun der Speerwurf auf dem Zeitplan. Hier hat Dehning in ihrer Paradedisziplin mit 42,45 Metern ihre Extraklasse unter Beweis gestellt und den weitesten Wurf des Teilnehmerfeldes erzielt, aber auch Neumann war mit ihrem Speerwurfergebnis zufrieden. Jetzt war nur noch der abschließende 800-Meter-Lauf zu absolvieren und die beiden Mehrkämpferinnen der LG Celle-Land liefen bei windigen Bedingungen gute Zeiten. Dehning gewann ihren Lauf in 2:22,65 Minuten und auch Neumann mit 3:00,11 Minuten war zufrieden.

Am Ende gewann Dehning mit neuem Bezirksrekord ihre zweite Goldmedaille an diesem Wochenende und verbesserte auch ihre Bestleistung im Siebenkampf. Für Neumann belegte nach den zwei Wettkampftagen den 25. Platz. Quednau legte in über 80 Meter Hürden eine neue persönliche Bestzeit hin. Auch mit dem Speer gelang ihr mit einer Weite von 30,25 Metern ein guter Wurf. Im abschließenden Lauf über 800 Meter lief sie mit 2:32,08 Minuten die fünftbeste Zeit des Teilnehmerfeldes. Dank ihrer guten Leistungen in den drei Disziplinen sicherte sich Quednau den fünften Platz im Siebenkampf. (bau)

Die Otto-Schade-Sportanlage in Celle hat sich zu einem Meer aus jungen Sportlern verwandelt: Mehr als 230 Celler Schüler aus dem gesamten Landkreis traten am vergangenen Donnerstag gegeneinander an, um sich bei den alljährlichen Besten-Wettkämpfen der Leichtathleten miteinander zu messen.

Katharina Baumgartner 26.06.2018

Zur landesweiten Sichtung für die Kadermannschaften des Nordwestdeutschen Volleyballverbandes (NWVV) wurden mit Eileen Lindhorst und Mia Varnhorn auch zwei Mädchen vom SSV Südwinsen eingeladen.

Uwe Meier 26.06.2018

Vor den Sommerferien mussten die Celler Hockey-Mädchenteams noch einmal richtig ran. Mit drei gewonnenen Spielen gegen Goslar, DTV Hannover und Braunschweiger THC belegte die C1-Mannschaft des MTV Eintracht Celle den ersten Platz.

Uwe Meier 26.06.2018