Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport TuS Bergen muss Angriffsflut eindämmen
Sport Sport regional Lokalsport TuS Bergen muss Angriffsflut eindämmen
15:42 19.10.2017
Von Uwe Meier
Im Heimspiel gegen Hannover wollen Bergens Jennifer Kautz und ihre Teamkolleginnen glänzen. Quelle: Alex Sorokin
Bergen Stadt

bergen. „Das wird sehr, sehr schwer“, meint TuS-Trainer Dominik Blancbois dennoch und verweist dabei auf die 178 Treffer (Schnitt 35,6 Tore pro Spiel), die die Hannoveranerinnen in ihren bisherigen fünf Spielen erzielt haben. „Da müssen wir in der Deckung richtig gut stehen“, sagt er. Das dürfte eigentlich keine unlösbare Aufgabe darstellen. Immerhin hat sein Team in den bisherigen Partien eben genau in diesem Mannschafsteil durchaus respektable Leistungen abgeliefert.

Doch das allein wird nicht reichen. Wichtig wird auch sein, gegen die druckvoll agierende HSC-Defensive die Ruhe zu bewahren und die Fehlerquote so niedrig wie möglich zu halten. „Da müssen wir echt aufpassen“, mahnt Blancbois und verweist auf die Gegenstoßstärke des Gegners.

Doch nach einem genauen Videostudium des Gegners glaubt er, sich und sein Team gut vorbereitet. „Wir haben uns etwas einfallen lassen, wie wir die HSC-Deckung ausspielen können. Mal sehen, ob das auch klappt.“

Nach einer vierwöchigen spielfreien Zeit gilt es also, die Sinne zu schärfen. „Wir haben zuletzt zwar etwas dosiert trainiert, doch in dieser Woche damit begonnen, die Spannung aufzubauen.“ Spannung wäre auch am Samstag gut.